Soll die Öffentlichkeit durch einen neuen Migrationspakt getäuscht werden?


Die #EU bereitet einen weiteren Migrations-Pakt vor. Die Anhörung dazu läuft nur noch bis zum 27.August 2020. In den Qualitäts-Medien hört man dazu… NICHTS! Man könnte den Eindruck gewinnen, dass dies ohne Kenntnis der Öffentlich geschehen soll. Doch hier wurde erneut die Rechnung ohne die AfD gemacht!

Kommentieren
Teilen

4 responses to this post.

  1. Posted by Demokrat on 23. August 2020 at 14:59

    Dieser Migrationspakt ist doch gelungene Versuch der UN, besonders bestimmte Länder ( z.B. Deutschland ) die Hauptlast von “ Wirtschaftsasylanten “ aufzuhalsen.
    Dass natürlich die Kanzlerin mit ihrem “ Inkomptenzteam “ welches sich Regierung nennt ( welch ein Hohn ) sofort auf diesen Zug aufgesprungen ist diente doch nur der
    “ fadenscheinigen Legitimierung “ ihrer “ verheerenden Einwanderungs- d.h. Umvol-kungspolitik “ seit besonders 2015.
    Ja die ehemalige SED- Grandin Margot Honecker hat es mal treffend beschrieben:
    “ Nun geht die Saat vom Erich auf “ !
    Wer so wie diese “ antideutsche Verachterin “ ( Bundesflagge ) unser Land den internationalen Hyänen zum Fraße vorwirft, hatte und hat doch für den “ existenziellen “
    Fortbestand unseres Landes herzlich wenig übrig.
    Man könnte ihre Politik auch die Politik der “ verbrannten Erde “ bezeichnen.
    Und als “ Brandbeschleuniger “ fungieren die “ linksextremen “ Deutschhasser, allen voran Grüne und Linkspartei ( Stinkefingerpartei ).

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Maria S. on 22. August 2020 at 21:06

    Hier geht es auch um Täuschung. Neue Video-Sequenzen könnten Strache entlasten.
    Es wurden nur jene Szenen von diesem mehrstündigen Video gezeigt, welche ins grünlinke Verleumdungsbild passen. So wurde eine erfolgreiche österreichische Regierung gestürzt.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article214060112/Ibiza-Video-Neue-Sequenzen-koennten-Strache-entlasten.html

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by Uranus on 22. August 2020 at 19:20

    Es gibt schon einen Migrationspakt, nämlich den der Vereinten Nationen. Der EU reicht das offenbar nicht, sie will ihren eigenen haben. Na denn …

    Gefällt mir

    Antworten

  4. Posted by Maria S. on 22. August 2020 at 17:06

    Natürlich soll die Öffentlichkeit über den undemokratischen Migrationspakt getäuscht werden.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: