Archive for 7. Juli 2018

Viertklässler informieren sich über den Islam in Dingolfinger Erdogan Ditib Moschee


Im Dingolfinger Anzeiger wird berichtet, der bayerische Lehrplan sieht vor, daß Schulklassen sich in Moscheen über den Islam zu informieren haben. Eine kritische Distanz? Und Fragen werden scheinbar auch von den begleitenden Lehrern nicht gestellt. Wieso wird der Imam vom türkischen Staat gestellt, Ditib als Erdogans Moscheeverein zur Indoktrination der hier lebenden Türken mißbraucht wird, Christen auch in der Türkei benachteiligt und Kirchen dort nicht gebaut werden dürfen? Ob die Lehrer die Kinder darüber aufklären, daß die Türkei erst im 15. Jahrhundert durch den Überfall auf Byzanz und die Hauptstadt Konstantinopel, die Vertreibung und Vernichtung der dortigen Christen, entstand? Das gehört zu einem ordentlichen Ethik- und Religionsunterricht. Ein halbseitiger, fünfspaltiger Besuchsbericht über den Besuch in der Dingolfinger Moschee ist zu wenig. Ganz nebenbei erfährt man noch, das Minarett für den täglichen Gebetsruf sei noch nicht genehmigt. Aber daran arbeitet man.

Presseausschnitt Dingolfinger Anzeiger v. 6.7.2018

Advertisements

Dingolfinger Bundestagsabgeordneter zur Grenzsicherung


5

CDU/CSU gegen das freie Internet


Sollte man wissen!
11

%d Bloggern gefällt das: