Archive for 3. Juni 2017

Zugewanderte kriminelle Clans: Seit Jahrzehnten bekannt


Kurznachricht auf Twitter. Man ist immer wieder erstaunt, daß ein seit Jahrzehnten bekanntes Problem lange hingeschleppt wird und sich jetzt ein Gewerkschaftsfunktionär der Polizei traut, dazu Fragen zu stellen.

GdP-Chef fordert Lagebild zu Clans und Großfamilien via

Photo published for GdP-Chef fordert Lagebild zu Clans und Großfamilien

Advertisements

Meinungsfreiheit? Nur ein Thema der AfD und FDP?


Kurznachricht auf Twitter:

Zensur-Minister ist entrüstet! „Twitter-User weichen auf Gab.ai aus“, beklagt Merkels-Top Demokrat!

 

Man kann es nicht oft und laut genug wiederholen: Was derzeit auf Veranlassung von Heiko Maas im Bundestag diskutiert wird – und man ist überrascht: es gibt seit Langem tatsächlich mal wieder so etwas Ähnliches wie eine Diskussion! – ist ein Frontalangriff auf eines der wesentlichsten Grundrechte einer jeden freiheitlichen Grundordnung, nämlich die Meinungsfreiheit.

Heiko Maas will bekanntlich soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter verpflichten, „offensichtlich rechtswidr…
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Uranus: Die Konstruktion eines Lügengebäudes


Der Leserkommentar von Uranus gehört heute auf die erste Seite, denn er passt nicht nur zum Bezugsbeitrag, „Chinesen retten unsere Erde zusammen mit Merkel, die Schöpfung Gottes!“

Ein empörter CSU ler sprach einen Gesprächsteilnehmer des „Runden Tisches DGF“ an und sagte, das geht aber nicht, diesen Film, den ihr da gestern eingestellt habt. Unser Innenminister Herrmann und die CSU unterstützen niemals Linke und Linksextreme, um die AfD zu bekämpfen. Dieser Beitrag von „Jouwatch“ ist eine Lügenkonstruktion, auf die ihr reingefallen seid. Diesem Herrn müssen wir erwidern, es ist ist so wie es ist. Leider werden diese Machenschaften, auch unserer Staatsregierung und ihrer Partei, nur einem begrenzten Bereich über das Internet bekannt.  Aber auch diese Möglichkeit der demokratischen Willens- und Meinungsbildung will man noch einschränken. Dieser im Film gezeigte „investigative Journalist“ hatte sich auch in unseren, für jeden offenen, Gesprächskreis eingeschlichen, um dann gegen uns seine Unwahrheit über die Rosa-Luxemburg-Stiftung, BR und diverse Printmedien zu verbreiten. Es dauerte dann noch zwei Jahre bis „örtliche Größen“ aus CSU, Heimatzeitung und Pfarrer den Wirt dazu zwangen, uns nach 7 Jahren und 70 Veranstaltung seinen repräsentativen Wintergarten nicht mehr zur Verfügung zu stellen.

Bezeichnend ist auch dieses Bild aus dem thüringer Wahlkampf. Politik unter diesen Herrschaften besteht darin, gemeinsam die Laternenmasten mit ihren Plakaten zu besetzen, um „rechte“ Parolen dort zu verhindern. Unten hielt der FDP Generalsekretär die Leiter und sicherte damit den linken Plakatierer oben ab.

Uranus:

Ein früherer Chef von mir sagte einmal: „Wer lügt, muß ein gutes Gedächtnis haben“. Recht hat, der Ex-Chef. Wieso? Wer lügt, sollte immer wissen, was genau er wem wann vorgelogen hat. Weiß er es nicht mehr und tischt demjenigen, dem er bereits etwas vorgelogen hat, eine neue Lüge auf, die gegenteilige Behauptungen zur ersten Lüge enthält, dann fliegt zumindest eine der Lügen auf, möglicherweise sogar beide. Schlimmer, oder eigentlich deutlicher wird es, wenn nicht nur ein Individuum lügt, sondern gleich noch ein ganzes Kollektiv von Lügnern der Welt ihre Lügen auftischen will. Dann sollte jedes einzelne Lügenindividuum wissen, was alle anderen zum Kollektiv gehörenden Lügenindividuen ihrem Publikum jeweils an Lügen aufgetischt haben, damit die ganzen kunstvoll konstruierten Lügengebäude nicht mit Krachen und Poltern in sich zusammenstürzen. Das dürfte so gut wie unmöglich sein.

Die politisch korrekte Systemjournaille ist ein solches Kollektiv. Und wie man am oben gezeigten Beispiel mit der unterschiedlichen Argumentation zur Atomkraft sehen kann, decken sich die Potentaten der Systemjournaille gegenseitig ihre Lügen dermaßen überzeugend selber auf, daß es eine wahre Pracht ist.

%d Bloggern gefällt das: