Zu Steinmeiers Schwarzrotgolf-Rede in Weimar


Was der Bundespräsident vergessen hat:

Zurecht erinnerte Frank Walter Steinmeier (SPD) an den 100. Jahrestag der Weimarer Nationalversammlung. Was in seiner Rede nicht vorkam ist, dass sein Amtsvorgänger Friedrich Ebert (SPD) das Lied der Deutschen zur Nationalhymne erhob. Gedichtet wurde es von dem Burschenschafter Heinrich Hoffmann von Fallersleben. Ebenso wählte er die schwarz-rot-goldenen Farben der Burschenschaft als neue Nationalflagge aus. Die Weimarer Verfassung basiert auf der Verfassung des „Burschenschafterparlamentes“ von 1848.

Das alles scheint vergessen und verdrängt in einer Zeit, in der die Jusos mit dem Spruch werben: „Vaterland interessiert uns nicht die Bohne“

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

One response to this post.

  1. Posted by Staatsbürger on 7. Februar 2019 at 14:55

    Dieser Bundespräsident und diese Kanzlerin sind eine Schande für Deutschland.
    Es gibt wohl kein Land auf der Welt, wo das eigene Land mit seinem ganzen Wesen so erbärmlich verleugnet wird wie bei uns.
    Die Grünen ( Fr. Roth, Hr. Habeck uvm. ) und auch die anderen “ Linksdrallparteien “ sollten sich für Ihre “ Feigheit “ um zu unserem Land zu stehen in Grund und Boden schämen.
    Aber wo kein Charakter vorhanden ist, da kann man auch keinen Charakter erwarten.
    Aber Eines fällt doch auf: Wenn es um die horrenden Gehälter für diese unglaubliche Ausdrucksweisen geht, dann sind diese “ Personen “ wieder Deutsche.
    Erbärmliche Chamäleons !

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: