Archive for 13. Dezember 2016

Merkel Regierung will gegen „Desinformation“ im Bundestagswahlkampf vorgehen


Bereits heute morgen schoß sich der öffentlich-rechtliche Deutschlandfunk auf die dummen Internetbenutzer ein, die Fakes (gefälschte Nachrichten – besonders gefährliche aus Russland) verbreiten. Das soll durch neue Strafgesetze verfolgt werden, zahlreiche Politiker der Berliner Parteien unterstützen diese Forderung. Nur die sogenannten Qualitätsmedien verbreiten die Wahrheit, darunter sieht natürlich der Deutschlandfunk sich selbst. Wir fragen, warum nicht gleich ein Wahrheitsministerium einrichten?

Ein Twitterer teilt mit, daß es das schon mal gab und auch wirkte.

Patriarchator hat Detlef Borchers retweetet

In der DDR gab es die Straftatbestände »Boykotthetze«, »Staatsgefährdende Propaganda und Hetze« und »Staatsverleumdung«.

Patriarchator hat hinzugefügt,

Rotrotgrün will mit 10 000 Stammtischkämpfern in den Bundestagswahlkampf marschieren


Die ersten Ausbildungsmaßnahmen von kompetenten Stammtischbrüdern für die Hoheit über den Stammtischen findet bereits in Berlin statt, wenn diese Fundsache auf Facebook kein „Fake“ ist. Aber da es tatsächlich Saufen gegen Rechts und Bierdeckel gegen Rassisten gibt, ist diese Meldung unter faktisch einzuordnen.

Ferdi  meint dazu:
„Wer bezahlt eigentlich diese Sturmabteilung, genannt Stammtischkämpfer, von Rotrotgrün und anderen „Demokraten“? Schwesig, Schäuble, Merkel? Diese Ausbldung zum Kämpfer für die Meinungsfreiheit hat was oder? Kostet aber auch!“
10.000 „Stammtischkämpfer“ will das Bündnis „Aufstehen gegen Rechts“ bis zur Bundestagswahl ausbilden. Wir waren bei einem Workshop dabei.
VICE.COM
%d Bloggern gefällt das: