Tag der „offenen Moschee“ am #TagderDeutschenEinheit: Eine Islamisierung findet nicht statt?


Kann es sein, daß die Wahlergebnisse in den neuen Bundesländern aus der Erkenntnis heraus resultieren: „Wir wollen keine westdeutschen Verhältnisse, zumindest nicht in diesem Fall?“ 

 

MDR AKTUELL @MDRAktuell

Bundeskanzlerin Angela #Merkel sieht knapp 30 Jahre nach der #Wiedervereinigung weiterhin große Unterschiede zwischen Ost und West. #30JahreMauerfall
Merkel: Einheit der Deutschen unvollendet | MDR.DE
Am Tag der Deutschen Einheit hat Kanzlerin Merkel die Bürger aufgerufen, über ihr Verhältnis zum Staat nachzudenken. Viele machten die Regierung und „Eliten“ für alle Probleme verantwortlich – wie…
mdr.de

 

Eine Meinungsäußerung auf Twitter zu diesem Bild:

heinrichpreibsch @heinrichpreibs1

Antwort an

Ich hoffe sehr, dass Unterschiede zwischen Ost und West bestehen bleiben. Wir Ostdeutschen werden weiter darum kämpfen. #Moschee #30JahreMauerfall #Merkel

Bild

Werbung

5 responses to this post.

  1. Posted by Lugge on 4. Oktober 2019 at 12:41

    „Zugleich warnte die Kanzlerin davor, ähnlich wie zu DDR-Zeiten ‚die Ursache für Schwierigkeiten und Widrigkeiten vor allem und zuerst beim Staat und den sogenannten Eliten‘ zu suchen, ‚denen man sowieso nichts glauben könne und die dem Einzelnen irgendwie nur im Wege sind‘. Ein solches Denken sei in ganz Deutschland zu beobachten. ‚Setzte sich ein solches Denken durch, führte das ins Elend‘.“

    Diese Aussage ist so unglaublich unverschämt, daß ich es nicht fassen kann.
    EU, Euro, Energiewende, Einwanderung, Edukation … nur als Beispiele.

    EU
    Aufgabe der Grenzkontrollen, da die Außengrenzen der EU gesichert werden.

    Euro
    Keine Haftung für die Schulden anderer Euro-Staaten

    Energiewende
    Die berühmte Eiskugel pro Monat!

    Einwanderung
    Flüchtlinge, hoch gebildet, brav und arbeitsam
    Kein Terrorist kommt als Flüchtling…

    Edukation
    Jeder studiert irgendeinen Schmarrn und das bei gleichzeitigem Handwerkermangel.

    Zum Thema: „…‚denen man sowieso nichts glauben könne …“

    „…die dem Einzelnen irgendwie nur im Wege sind‘…“
    Wieviel arbeitsnahem Wohnraum und unverschandelte Natur mehr hätten wir alleine ohne Asyl-Einwanderung, Energiewende und dem Drang zu Studieren?
    Weniger Steuern und Abgaben, weniger Pendlerkilometer, billigerer Strom, weniger Studenten mit Bullshit-Abschlüßen und mehr Handwerker, Pflegekräfte.
    Mehr Geld für Pflegekräfte.

    Diese Es sind reine Projekte und Vorgaben des Staates und der Eliten!

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 5. Oktober 2019 at 7:53

      @ Lugge

      „Zugleich warnte die Kanzlerin davor, ähnlich wie zu DDR-Zeiten ‚die Ursache für Schwierigkeiten und Widrigkeiten vor allem und zuerst beim Staat und den sogenannten Eliten‘ zu suchen, ‚denen man sowieso nichts glauben könne und die dem Einzelnen irgendwie nur im Wege sind‘. Ein solches Denken sei in ganz Deutschland zu beobachten. ‚Setzte sich ein solches Denken durch, führte das ins Elend‘.“

      Wieder mal Volksverarsxxe vom Allerfeinsten. Die kommunistische Wahrheitsverdreherin sollte sich in Grund und Boden schämen.
      Es sind nämlich genau die Umvolkungspolitiker und die sog. Eliten, welche unser Volk ins Elend führen.

      Gefällt mir

      Antworten

    • Posted by Uranus on 5. Oktober 2019 at 11:48

      Wenn ein Bundeskanzler der BRD – nein, ich werde meine Sprache nicht feministisch gendern! – öffentlich äußert, daß ein »solches Denken« in ganz Deutschland zu beobachten sei, dann erfreut mich das eher, als daß es mich empört. Wieso?

      Weil eine solche Äußerung zeigt, daß der Druck von unten nach oben sogar vom Regierungschef wahrgenommen wird, was wiederum zeigt, daß dieser Druck sehr viel stärker ist, als das die politisch korrekte BRD-Journaille der Öffentlichkeit weismachen will. Und es zeigt, wovor Merkel Angst zu haben scheint, nämlich davor, daß ein solches Denken ins Elend führt. Natürlich hat sie nicht Angst vor dem Elend an sich, sie hat ihre Schäfchen längst im Trockenen, nein, sie hat Angst vor dem damit verbundenen Verlust ihrer Autorität und ihrer erhabenen moralischen Position.

      Und sie spricht noch eine der Ängste an, die sie offenbar plagen, nämlich die Angst davor, daß die Öffentlichkeit vom Staat und seinen Regierungsposteninhabern genau das mit noch mehr Nachdruck verlangt, als ohnehin schon, nämlich das beste zu tun, das ein Staat und seine Regierungsposteninhaber überhaupt tun können: Aus dem Weg zu gehen!

      Gefällt mir

      Antworten

  2. Posted by Staatsbürger on 4. Oktober 2019 at 12:37

    Die Islamisierung unseres Landes beginnt nicht erst, sondern ist durch die “ Unterstütz-ung “ dieser “ antideutschen “ Kanzlerin bereits voll im Gange.
    Wenigstens musste sie bei ihrer “ Verdummungsrede am 3.10. einräumen, dass in unserem Land sehr vieles im Argen liegt.
    Da sie ein “ Schoßkind “ von Erich Honecker war, so fällt es ihr auch nicht schwer, den schundigen linken Sozialismus in unser Land fest zu setzen.
    Da es genug “ Stiefelputzer und Schleimer “ in der Union gibt, so kann sie nach Belieben schalten und walten, bis wir “ Deutschen “ unser Land nicht wieder erkennen.
    Aber dank der unermüdlichen Opposition der AfD wird das zu erwartende Elend hoffentlich “ verträglicher “ ausfallen. Schlimm genug wird es dennoch allemal.

    Gefällt mir

    Antworten

  3. Posted by swordfish on 4. Oktober 2019 at 8:24

    drehhofer bei erdogan, schon seit langem erfüllungsgehilfe merkelscher scheckbuch diplomatie, hier verarmte rentner mit 408 € abzuspeisen, kinderarmut, mietwucher, altersarmut, marode infrastrukur, pflegenotstand, und und und………………………………

    14 jahre merkel, hurra auf in den untergang !

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: