Reitschuster ein Symbol der Wahrheitssuche und Meinungsfreiheit (#FreeReitschuster)


Mit wenigen Worten begründet diese Twitterin warum man dem Journalisten Reitschuster das freie Wort entziehen will.

Annette Creft @AnnetteCreft
#Reitschuster ist der beliebteste und vom deutschen Establishment wohl meist gehasste Journalist. Er hat die #bundespressekonferenz bloßgestellt, ihnen die Masken entrissen. Nachdem sie ihn nicht rausekeln konnten haben sie kurzum die Kameras und Live-Übertragung abgestellt.
Werbung

2 responses to this post.

  1. Posted by Maria S. on 6. Juli 2021 at 16:03

    Alle unangenehmen Journalisten und Politiker werden von der Merkel-Regierung geschasst. Die Wahrheit darf auf keinen Fall ans Licht kommen. In Ungnade ist Hans-Georg Maaßen gefallen, weil er den Journalismus und die Medien kritisiert und für mehr Ausgewogenheit und Neutralität plädiert hat.

    Like

    Antworten

  2. Posted by Uranus on 6. Juli 2021 at 10:37

    Reitschuster ist einer der inzwischen zum Glück doch recht zahlreichen kritischen Geister, die die politisch korrekte Propaganda und staatliche Indoktrination als solche sehen und kenntlich machen.

    Was eine umfassende Information anbelangt, so haben die Bürger allerdings eine Holschuld, das heißt die Bürger selbst sind in der Pflicht, eigenständig zu recherchieren, sich aus allen möglichen Quellen Informationen zu beschaffen und diese durch eigenes Nachdenken zu bewerten. Wer das nicht leisten will (es ist eine eigene Leistung) und stattdessen glaubt, ARD und ZDF liefern schon die relevanten Informationen, der darf sich nicht wundern, wenn er eines Tages unsanft in der Realität aufschlägt.

    Gefällt 1 Person

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: