Qualitätsjournalismus?


Zusendung an Vilstal:

Deutschland, was für ein Land!

3 responses to this post.

  1. Posted by Gerald E. on 16. November 2016 at 21:36

    Ich arbeite selbst im Journalismus. Ja,auch ich unterliege Zwängen. Ich will meine Familie ernähren und meinen Oldtimermercedes fahren. Daher schreibe ich das, was man von mir erwartet. Ich kenne schließlich meinen Chefredakteur.- Es gibt eine ganze Menge Journalisten ohne Festanstellung. Ich will nicht dazugehören.

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 17. November 2016 at 10:02

      Das kann ich verstehen.
      Aus diesem Grund muss das ganze System geändert werden. Weg mit der GEZ und der political correctness. Dann können Journalisten wieder sachlich und ausgewogen berichten.

      Gefällt mir

      Antworten

  2. Posted by Maria S. on 15. November 2016 at 14:05

    Es gibt keine vierte Gewalt mehr in unserem Land, sondern nur noch Interessen- u. Lobbygruppen wie Trump vor einiger Zeit so schön sagte.

    Gefällt mir

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: