Merkels Zukunftsdialog wird geentert


Eigentlich wollte unsere Bundeskanzlerin einen gelenkten Dialog mit dem Bürger führen. Warum nicht? Auch wenn wir das sofort als Propagandamasche vorverurteilten. Wir haben ja dazu unsere Gründe genannt. Die Propagandamasche?Was passiert aber jetzt, die Bürger wollen keinen gelenkten Zukunftsdialog über „weiche Themen“: Wie Merkel sich den Zukunftsdialog vorstellt!, wie hier vorgegeben wird, sondern kommen mit Problemen daher, die bisher eher mit einem Tabu belegt waren.  Schon regt sich die ZDF Berichterstattung auf und schreit, der Zukunftsdialog von Merkel wird geentert, nicht von braven, anständigen Bürgern, nicht von Mitgliedern der etablierten Parteien, nicht von Piraten, nein, von fürchterlich bösen „Rechtpopulisten“ (wir wissen bis heute nicht wer die sind?)  Staatsfernsehen ZDF beschimpft den dialogbereiten Bürger! . Das geht natürlich überhaupt nicht!. Dahinter steckt eine Verschwörung, ein ganz gefährliches Netzwerk! Verbieten, Mundtotmachen, Erschlagen dieser “bösen” Gedanken oder? Wobei dem einfachen Deutschen eigentlich nur aufgefallen ist, daß Tausende von Moscheen auf deutschem Boden emporschießen, Islamunterricht eingeführt wird, Minister sogar schon vom Schariarecht fabulieren, Millionen von allerlei Zuwanderern von unseren Steuergeldern leben, dennoch sich nicht wie anständige Gäste benehmen, immer mehr Forderungen stellen, überdurchschnittlich gegen unsere Gesetze verstoßen, unserer Kultur, Traditionen, Sprache, Heimat nicht respektiert werden usw. . Das ist nun das ungeliebte und nicht gewollte Top-Thema im Zukunftsdialog der Kanzlerin mit dem Bürger. Mal sehen was daraus wird, geben wir ihr eine Chance? Das Thema steht in Merkels Zukunfsdialog ganz oben (wie lange noch?) .

Derzeit sind es über 33 500 Bürger, die über das Tabu der ungehinderten Ausbreitung des Islam in Deutschland mit Merkel diskutieren wollen. Die Aufregung in der Union, aber auch beim politischen Gegner wir immer größer. http://www.ftd.de/politik/deutschland/:zu-kunfts-dia-log-angela-merkel-und-die-wutbuerger/60164810.html

About these ads

10 responses to this post.

  1. […] Sie sich nochmals über den Verlauf von Merkels „gelenkter Diskussion“ informieren: rundertischdgf  Share this:TwitterFacebookDiggGefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post […]

    Antwort

  2. Posted by Daddy on 9. Februar 2012 at 18:05

    Wichtig!

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Erspart damit dann auch zukünftig Probleme mit bestimmten Leuten. Und wenn Probleme entstehen, dann werden sie auch respektabel gelöst.

    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Antwort

  3. Wenn bei den grössten Klimalügnern der Welt der Strom ausfällt ,kommt Schadenfreude auf
    Deutschland vor Blackout

    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/02/09/wenn-bei-den-grossten-klimalugnern-der-welt-in-d-der-strom-ausfallt-kommt-schadenfreude-auf/

    Antwort

    • Aber Achtung, wer nicht sieht, daß wir Menschen auf dieser Erde Umweltprobleme verursachen, der begibt sich ins politische Abseits. Umweltschutz und Heimatschutz gehören zusammen. Das Thema darf keinesfalls dem linksgrünen Milieu überlassen bleiben. Eine verdreckte Heimat ist keine mehr. Blättert in unserem Internetauftritt, wir greifen Umweltthemen ebenfalls auf und das aus gutem Grund! Es geht um die Zukunft unserer Kinder!

      Antwort

  4. ZDF = Aktuelle Kamera !

    Nein ich glaube nur 20%, wenn ich die Nachrichtensender, z. B. ZDF als die neue “Aktuelle Kamera”, etwas zu verkünden hat, dann nehme ich genau das Gegenteil
    zur Kenntnis was man mir da anbietet!

    Eine offizielle politische Opposition gibt es ohnehin nicht mehr, zuviel haben die Bürger bereits aufgegeben, sogar der oberste Kirchenfürst hat offenbar erkannt, daß das Abendland nicht mehr zu retten ist und seine Kirchenfürsten den Islam- Ideologen den Bau von Moscheen bereits gestatten.

    Noch nie in der Geschichte gab es eine solche Situation, daß wir keinen obersten Staatsrepräsentanten hatten, jetzt aber einen für das ganze korrupte politische System stellvertretend geouteten, einmalig in der deutschen Geschichte und das aus einer christlichen Partei !

    Ein vom “Grande Europa” träumenden Kohl CDU installierte, verkappte neugesellschaftlich denkende DDR Agitatorin ist an die Stelle eines Bundespräsidenten getreten !

    Sie betreibt zusammen in der EU mit Schulz, SPD,
    die Abschaffung der deutschen Staatsnation und wird dabei von der ganzen Garde der grünroten Clique unterstützt.

    Das wahre Gesicht dieser rotgrünen Politiker werden wir erst erleben wenn dieser CDU Tante, Merkel, die Luft ausgeht, schon jetzt heben einige SPD Bürgermeister
    unsere sowieso schon eingeschränkte Demonstrationsfreiheit Andersdenkender auf, damit Platz bleibt für die neuen faschistischen Revolutionsgarden!

    Schon im Frühstücks – TV wird dem Volk mir weicheierlicher Miene die neue Gutmenschpolitik vorgetragen und wer will den kein guter Mensch sein?

    Es gibt nur noch die inoffizielle Opposition welche in großer Verzweiflung, als Systemfeinde stigmatisiert, zusehen muß wie ein ganzes Volk abgeschafft wird!

    Antwort

  5. Na das ist etwas was man fragen könnte !

    1.
    Die Höchstbewertung für die Forderung nach einer „Offenen Diskussion über den Islam“ war zustande gekommen, lange bevor der entsprechende Beitrag auf unserem Blog veröffentlicht wurde. Hier hätten Sie ein wenig gründlicher recherchieren müssen. Zwar sind wir manipulative Falschberichterstattungen von Ihnen gewöhnt – aber warum so offensichtlich?
    2.
    Der Begriff „Rechtspopulismus“ ist semantisch falsch. „Populismus“ ist definiert als eine „um Nähe zum Volk bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ängste und aktuelle Konflikte für ihre Zwecke instrumentalisiert, indem sie Gefühle anspricht und einfache Lösungen vorstellt.“ Islamkritiker sind keine Politiker, sie gehen nicht auf Stimmenfang, sie stellen keine Lösungen vor. Sie wollen nur die europäische Kultur erhalten und sich für die Zukunft ihrer Kinder einsetzen.
    3.
    Dass Sie so blindlings und sachfern mit dem Wörtchen „Rechtspopulismus“ um sich werfen, zeigt, dass Sie nicht wahrhaftig unterrichten wollen, sondern mainstreamartig Meinungs- und Stimmungsmache betreiben. Bloß: Die Leute erkennen das mittlerweile. In weiten Teilen der Zuschauerschaft gelten Sie schon seit Längerem als „Aktuelle Kamera“ des 21. Jahrhunderts. Bravo!
    4.
    Es passt Ihnen nicht, aber es ist nun mal so: Die Bevölkerung in Deutschland und noch weit mehr in Frankreich lehnt den Islam mehrheitlich ab, wie Sie es in Ihrem Politbarometer 9/10 selbst feststellen mussten (auch wenn Sie dieses von Ihrer Website entfernt haben). Aus gutem Grund.
    5.
    Islamkritiker kritisieren den Islam, weil in dieser Religion Frauen nur halb soviel wert sind wie Männer, weil dort Homosexuelle verfolgt und Israel vernichtet werden sollen, weil Glaubensabtrünnige mit Gewalt verfolgt werden, weil Bildung, Kultur, Wissenschaft keinen Wert besitzen, weil die Religion über dem Staat steht, weil die Scharia das Leben der Menschen bis in die intimsten Bereiche regelt. Diesem System entkommt niemand, Sie als „Journalisten“ schon gar nicht.
    6.
    Wir kritisieren also eine Religion und ein Gesellschaftsmodell – das sollte doch Ihr ureigentliches Geschäftsmodell sein? Haben Sie nicht mit Häme und Boshaftigkeit gegen die Kirchen gewettert, sich mit aller Gewalt für die „Frauenbefreiung“ in die Bresche geworfen, für Quoten für Homosexuelle und sonstige Minderheiten Stimmung gemacht, für ein zügelloses Sexleben gezetert? Das erwarten wir nun heute auch von Ihnen – und zwar gegen das islamische Modell. Woher stammt bloß Ihre Feigheit zu diesem Thema?
    7.
    In einer Demokratie ist es üblich, dass zu Wahlen aufgerufen wird, damit sich Mehrheiten bilden. Zuzeiten von Facebook ist es üblich, dass sich auch online Schwärme bilden. Das finden Sie ausweislich zahlloser Beiträge Ihrer Anstalt doch gut, oder nicht? Oder müssen wir Ihren Vorwurf an PI, es habe zur Abstimmung aufgerufen, als demokratiefeindliche Doppelmoral ansehen?
    Ihre Hetze gegen Islamkritiker ist folglich in der Sache gegenstandslos und irrational. Lassen Sie uns ein wenig über Ihre wahren Beweggründe spekulieren: Hat Sie der Mut zur Wahrheit verlassen? Beherrschen Sie nicht mehr die Bildung einer eigenen, fundierten Meinung? Haben Sie sich unterwürfig (und gut bezahlt) zum Sprachrohr der Regierenden und deren Ideologie gemacht?

    Oder:
    Fürchten Sie, dass Ihnen Ihr Geschäftsmodell des „Rechts“-Bashing flöten gehen könnte? Da haben wir einen Tipp für Sie: Gehen Sie zur Antifa! Dort denkt man ähnlich wie Sie.
    Und lassen Sie uns abschließend den italienischen Dichter Ignazio Silone (1900 – 1978) zitieren:
    “Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: Ich bin der Faschismus.

    Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.”

    Besser kann man es nicht fragen ……

    Antwort

  6. Posted by Athir Johnson on 5. Februar 2012 at 13:09

    Warum ihr eine Chance Geben? Wie wärs mal MIT wichtigen Fragen…. Wann bekommen wir einen Friedensvertrag und wann werden wir endlich die amerikanische Besatzung los und wieder souverain??? Wann bekommen wir wieder eine Rechtsbasis und wann bekommen wir wieder echtes Geld?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: