Archive for 21. April 2012

Schwesterparteien der Union jenseits der deutschen Grenzen


Diesmal meinen wir nicht die Unionsparteien CDU und CSU, sondern den „Ableger“ SVP in Südtirol, samt seiner Hofberichterstattungs- und Monopolzeitung „Die Dolomiten“. Letzten Samstag fand eine große Demonstration der Südtiroler Schützen in Bozen statt. Mehr als 6000 Menschen beteiligten sich. Tausende säumten den Straßenrand als aufmunternde Beobachter. Das war den Dolomiten erst ein Bericht auf Seite vier wert und die regierende „Südtiroler-Volks-Partei“ distanzierte sich von den legitimen Forderungen der Schützen nach einem wiedervereinigten Tirol und deren Motto, die Südtiroler sind keine Italiener sondern Tiroler! Es ist ohnehin ein Anachronismus innerhalb der EU, daß ein Volk immer noch in zwei Staaten leben muß, das nach dem ersten Weltkrieg gewaltsam getrennt wurde.

Der Chef der Südtiroler Landesregierung, Luis Durnwalder, verurteilte die Forderungen der Schützen und macht aber dafür lieber seine Aufwartung dem militaristischen, italienischen Alpinitreffen in Bozen und will dort mitmarschieren.

Mit der Meinungsfreiheit ist es eben auch in Südtirol nicht weit her. Harmlose Meinungsäußerungen der SÜD-Tiroler Freiheit „Süd-Tirol ist nicht Italien“ und „Unrecht teilt Tirol“ werden vom Bozener Bürgermeister verboten. Mit diesen Sätzen wollte diese südtiroler Partei gegen den Aufmarsch der Alpini demonstrieren.

Meinungsfreiheit?

Bericht der Dolomiten über den Freiheitsmarsch der Schützen!

Ein besonderer Hofbericht!

Landeshauptmann distanziert sich von Schützen und marschiert dafür bei den Alpini mit!

Frage: Wie patriotisch, heimat- und traditionsbewußt sind eigentlich die Parteien in Europa, die in einem Bündnis mit der CDU/CSU zu den „konservativen Volksparteien“ zusammengeschlossen sind.?

 

Der Islam gehört…….?


Ergänzend zu unseren beiden Beiträgen vom 19.4. verweisen wir auf die Stellungnahme von Gerhard Bauer. Deutsches Eck!

%d Bloggern gefällt das: