Eine einzige Nopegida Veranstaltung läßt sich der Staat über 100 000 Euro kosten


Es sind unsere Steuergelder, die für eine einzige Gegenveranstaltung gegen PEGIDA in Dresden ausgeben wurden. Die Dresdener Bürger, die Steuerzahler Sachsens und Deutschlands werden natürlich nicht gefragt. In der „Wahrheitspresse“ findet man von dieser staatlichen „Berufsdemonstration“ nichts, kein Wort über diese mit Grönemeyer und Kumpanen gezimmerten potemkinsche Dörfer. Tricksen und Manipulieren gehört eben zum Geschäft der Mächtigen und Medien. Nur vereinzelt kommen diese Schweinereien ans Licht, trotz der Verdunkelungsaktion des „regierenden Pfaffen“ unserer Frauenkriche (und die gehört allen Deutschen, das sollte der Kerl auch begreifen).

One response to this post.

  1. Posted by Arkturus on 12. Februar 2015 at 17:22

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s