Rostock: Krawalle, Ausschreitungen, Raub, Brandstiftungen und Totschlagversuche


Warum berichten nicht Medien an vorderster Stelle darüber? Weil es Linke und Linksextreme sind? Werden die etwa von unseren Steuergeldern mit Millionen Euros durch die Merkel Regierung auch noch finanziert, wenn sie angeben gegen Rechts zu sein? Wo war die Polizei? Wo der Innenminister Caffier von der CDU?

Werbeanzeigen

11 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 21. Februar 2015 at 18:45

    Anhand des obigen Beitrages und der daraufhin geschriebenen Kommentare läßt sich sehr gut darstellen, wie die politisch korrekten Ideologen und Umerzieher es immer wieder schaffen, daß die Menschen sich rein inhaltlich mit allen möglichen durchs mediale Dorf getriebenen Sauen beschäftigen und dabei glatt vergessen, sich auch und gerade formal mit dem Auftrieb der Sauen auseinanderzusetzen, um die dahinter liegenden Muster zu erkennen. Genau das, das Erkennen von Mustern und Parallelen durch formales Denken, wollen die Obrigkeiten auf Biegen und Brechen verhindern. Diesen Gefallen tun dummerweise noch allzu viele Menschen der Obrigkeit.

    Konkret: Im obigen Beitrag wird anhand eines in unterschiedlicher inhaltlicher Form immer wiederkehrenden Beispieles aufgezeigt, wie linksextreme vermummte Gewalttäter ihrer Brutalität freien Lauf lassen, ohne von der „Staatsgewalt“ ernsthaft daran gehindert zu werden und ohne irgendwelche spürbaren Konsequenzen ihrer Straftaten befürchten zu müssen. Im Gegenteil, solche Straftäter können sogar noch auf Belobigungen und Auszeichnungen wegen besonderer Zivilcourage hoffen.

    Einigen Kommentatoren fällt daraufhin nicht besseres ein, als sich in zum Teil beleidigend arroganter Weise über die Aktualität des Beitrages auszulassen. Was soll das? Ist das Erscheinungsdatum des Beitrages das Hauptproblem, um das es im Beitrag geht?

    An den derzeitigen Zuständen im Land wird sich kaum etwas ändern können, solange die Menschen ihre Energie mit derartigen rein inhaltlich geführten Verbalgefechten verschwenden und nicht endlich anfangen, Ereignisse und Vorgänge in erster Linie formal zu durchdenken und zu diskutieren, um die zugrunde liegenden Muster und Parallelen zu durchschauen und in Beziehung zu setzen zu den politischen Geschehnissen, die sich gerade in Deutschland schon mehrfach in früheren Jahrzehnten und Jahrhunderten abgespielt haben. Das, was sich gerade in Deutschland und in Europa ereignet, ist ja historisch nun wirklich nichts Unbekanntes. Das gab es hier in der BRD, in Österreich und auch in der DDR und dem gesamten ehemaligen Ostblock doch alles schon bis zum Überdruß. Wie oft muß sich denn alles noch wiederholen, bis das Grundmuster des Elends endlich begriffen wird?

    Antwort

  2. Posted by Philip Müller on 21. Februar 2015 at 17:10

    Stimmt, jetzt hab ich auch verstanden worauf ihr euch bezieht und das da ein Link zu den G8 Protesten war 🙂 das waren ähnliche Ausschreitungen wie 1992 in Rostock Lichtenhagen nur vermummt und von der neo-Fa, von der Ideologie sehr ähnlich, andersdenkende und aussehende werden mit Gewalt verfolgt und immer gegen die Polizei und jedesmal kommt der Großteil der Gewalttäter nicht aus Rostock

    Antwort

    • Es bezieht sich eindeutig auf die aktuuelle, von der Regierung Merkel finanzierte, linke Szene, die meint, Gewalt anzuwenden, das stehe ihnen zu, die Demonstrationsfreiheit gilt nur für sie. Selbst Blockaden gegen eine genehmigte Demo ist bereits Gewalt.

      Antwort

  3. Posted by LoL on 21. Februar 2015 at 10:01

    Seid ihr besoffen? Die Szenen im Video sind von 2007 (!!), von den Krawallen während des G8-Gipfels…

    Antwort

    • Na und, die wiederholen sich nahezu täglich. Erst kürzlich haben diese gewalttätigen Linken in Leipzig eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Seit diesen Bildern von Rostock wurde gegen diese Ausprägung der politischen Auseinandersetzung nichts unternommen, vielmehr wurde diese Klientel von den jeweiligen deutschen Regierungen finanziell aufgepäppelt, die Medien klatschten dazu Beifall. Man braucht diese Handlanger des Berliner Machtblocks z.B jetzt aktuell gegen PEGIDA oder AfD.

      Antwort

  4. Posted by Philip Müller on 21. Februar 2015 at 2:01

    Nein, da hab ich mich gewaltig im Datum geirrt, dass war ja letzten November… Also ich habe nichts von Verwüstungen in Rostock am 14. Februar 2015 gehört… Was meint ihr? Es stand auch nichts in der Ostseezeitung, da würde zumindest eine kleine Notiz stehen, wenn auch häufig beschönigt. Siehe Berichterstattung zur MV-Gida (komplett einseitig und diffamierend, sowie Gewalttaten der vermummten ANTI Demonstranten werden nicht genannt).

    Antwort

    • Dieser Film über die Ausschreitungen wurde erst jetzt bei youtube eingestellt. Auch wen das eine Wiederholung von einem anderen Termin ist, stellen wir trotzdem die Frage, was unternehmen Merkel, Schwesig und de Maiziere gegen diese schwerkriminelle linke Szene, die jetzt auch immer wieder gegen friedliche Spaziergänger von PEGIDA auftreten? Füttern sie diese Gewalttäter noch durch unsere Steuergelder? Was zu vermuten ist, wenn man sich die einschlägigen Netzwerke anschaut.

      Antwort

  5. Posted by Philip Müller on 21. Februar 2015 at 1:44

    Meint ihr die Ausschreitungen nach dem Hansa Spiel?
    Hansa Fans sind aber keinesfalls links einzuordnen 😉 Die Polizei war ja da, deshalb wurden 13 Polizisten verletzt – aber in Deutschland darf unsere Polizei keine Gummigeschosse einsetzen und ist einen solchen Steine werfenden Mob recht hilflos ausgesetzt (auch die Rüstung mit Helm schützt nur bedingt). Die Rostocker Polizei leidet seit längeren unter diesen gewaltbereiten Ausschreitungen – passt aber in keine links-rechts Schublade, ist eher unpolitisch und gegen die Polizei, sowie auswärtige Fans gerichtet.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Rostock/Massive-Ausschreitungen-nach-Hansa-Spiel-13-Polizisten-verletzt

    Antwort

  6. Gern hätten wir dem verantwortlichen Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern Caffier diese Fragen auf seiner schönen Facebook Seite (https://www.facebook.com/caffier.lorenz) gestellt. Aber die Pinwand hat er nicht geöffnet (wahrscheinlich nur für sich zur Selbstdarstellung):

    Warum, Herr Inneminister, schützen Sie die Bürger nicht vor diesen hochgefährlichen linken Straftätern, die am letzten Samstag Rostock verwüsteten? Werden linksextreme Organisationen auch mit Steuergeldern des Landes unterstützt, wenn sie vorgeben gegen Rechts zu kämpfen? Wo war die Polizei?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s