Junge Fachkräfte aus Afrika lösen den Fachkräftemangel bei Bundeswehr und Polizei


 Ferdi meint zu dieser Fundsache auf Facebook:
„Wenn die Industrie bereits auf die vielen Fachkräfte setzt, die als „Flüchtlinge“ zu uns kommen, warum soll damit nicht auch die Bundeswehr ihren Personalbedarf decken. Selbst den Polizeinotstand kann man damit beseitigen. Die Bundespolizei war noch in den Zeiten des „Kalten Krieges“ sehr schlagkräftig, als sie sich noch Bundesgrenzschutz nannte. Warum nicht wieder umbennennen und mit den neuen frischen Fachkräften, den kampferprobten jungen Männern aus Eritrea und anderswo aus Afrika, die EU Außengrenzen sichern.“ https://rundertischdgf.wordpress.com/…/asylforderer-aus-er…/
 
Zur Aufrechterhaltung des alten, kolonialen Lebensstils unserer Elite müssen wir nur verschärft so weitermachen wie bisher. Wie einfach das geht, zeigen wir anhand…
QPRESS.DE
Werbung

2 responses to this post.

  1. Posted by Otto on 9. November 2015 at 11:37

    klar wir brauchen eine Multi Kulti Armee ,
    ……………………………………………..

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: