Erinnerung mit einem Kalenderblatt an Andreas Hofer


Es ist fast ein Muß jedes Jahr einmal mindestens für eine Woche zum Wandern nach Südtirol zu fahren. Es liegt ja für uns Niederbayern gleich um die Ecke. Nach dem Frühstück losgefahren, dann ist man mittags da. Dem Schreiber dieser Zeilen ist diese Landschaft unseres Kulturkreises fast zur zweiten Heimat geworden, unter Südtirolern fühlen er und seine Frau sich nicht fremd. Leider gibt es immer noch bundesdeutsche Zeitgenossen, die, wenn sie den Brenner überqueren, meinen sie seien in Italien. Haben sie sich irgendwo in Südtirol verfahren, dann kurbeln sie die Seitenscheibe ihres Autos herunter und fragen den nächsten Bauern, der mit blauer Schürze am Straßenrand arbeitet, „Du auch sprechen deutsch?“. Wer nach Südtirol fährt, der sollte die leidvolle Geschichte Tirols, besonders auch Südtirols kennen, denn es ist auch die deutsche Geschichte. Deshalb übernehmen wir heute das Kalenderblatt von Gerhard Bauer. Tiroler Hymne!

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: