Macht definiert sich durch das Netz neu


Und verlagert sich von oben nach unten. Die Angst der meinungssteuernden Medien und des Machtblocks in der Politik ist groß, daß der Bürger durch das Internet immer mehr mitredet. Auch erkennt der Einzelne, daß er Abnehmer seiner Meinung hat und mit anderen in Verbindung treten kann, manche Lügen, Propaganda und Manipulationen erkennt. Deshalb versuchen Politiker und Leitmedien auch Einfluß auf das Internet zu nehmen, um auch hier die freie Meinung durch Blockaden zu unterdrücken. Beispiel sind die Initiativen „Netz gegen Rechts„, die auch noch aus Steuergeldern finanziert werden. Während sich bereits der alte schöne Leserbrief in den Zeitungen so manche Zensur gefallen lassen mußte, schalten die Zeitungen bereits ihre Leserkommentarspalten ab, wenn die Kritik an ihren Berichten zu groß wird. Die Artikel von gekauften Journalisten (Ulfkotte) werden vom Leser richtig gestellt.  Dieser glaubt fast nichts mehr, zumindest hinterfragt er und zeigt eine andere Wirklichkeit auf.

Aber offener Schlagabtausch, wie es Jürgen Elsässer mit deutlicher Sprache zur Masseneinwanderung von Albanern in unsere Sozialsysteme anspricht, mögen auch „Soziale Medien“, wie Facebook, nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s