Piraten-Spinner verlieren ihre Unschuld


So oder so verliert die Piratenpartei ihre Unschuld. Sie wird doch gerade deshalb (oder nur) gewählt, weil sie eine Partei der “Spinner” ist. Das sagen wir hier wohlwollend, meinen es eher gut, denn die wollen ja ganz anders sein als die geschniegelten Trittins und Lindners. Wir freuten uns über einen naiven Haufen mit Frechsprech gegen alle politisch korrekten Parteien. Und nun das, sie wollen jeden Piraten auf seine Gesinnung checken, dessen Gedankengänge scannen, um “rechte Spinnern” auf die Spur zu kommen. Gibt es keine linken Spinner oder ganz normale Spinner? Wollt ihr keine bösen Piratenspinner mehr sein, wollt ihr so sein wie Rösler, Merkel, Kauder, Friedrich, Ernst, glatt geschliffen, ohne Ecken und Kanten? Dann macht Euren Laden wieder dicht. Eine weitere Partei des etablierten politischen Milieus wird nicht gebraucht. Langweiler haben wir schon genug! Die Welt: Nicht jeder Spinner soll Pirat werden!

About these ads

13 responses to this post.

  1. Kritik gegen rechtsextremistische Äußerungen sind in Ordnung. Doch die etablierten Parteien versuchen diese Fehlaussagen für sich zu nutzen. Wenn es ihnen ernst wäre, würden sie erstmal vor der eigenen Türe kehren. Sarrazin ist doch noch in der SPD…

    Antwort

  2. Posted by Volkskopf on 25. April 2012 at 9:55

    Die CSU und andere werden sich mit Lauer Pirat nicht lange unterhalten können, weil diese Damen und Herren nur unter sich die Fäkaliensprache verwenden.

    Ch.Lauer Pirat seine Einlassungen sind doch längst bekannt,
    “Scheißpolitik, weis ich auch sonst nix zu zu aktuellen Themen…”

    Antwort

  3. Posted by Nita on 25. April 2012 at 7:30

    Irre sind sie Alle ,diese linken Parteien ,………..

    Antwort

    • In eher seltenen Fällen greift die Redaktion ein. Wir wissen nicht, ob hinter solchen Kommentaren ein “Wutbürger” steht oder ein Provokateur. Deshalb dieser Eingriff! Außerdem mögen wir das Schwarzweißdenken in rechts und links nicht, es stellt sich immer nur die Frage, richtig oder falsch?

      Antwort

  4. Posted by tyrannosaurus rex on 24. April 2012 at 23:25

    Ich hab mir diese Gespräch zwischen dem aalglatten Fernsehmoderator und der blutleeren Pirateske die von Allen als Ausnahmeerscheinung gefeiert wird angetan. Mal abgesehen von der extrovertierten Mimik gelang es ihr mit freundlicher Hilfe des zu kritischen Nachfragen absolut unwilligem Moderators über 40 Minuten nichts wesentliches zu sagen. Mir kam schon der Gedanke ob es sich um ein U-Boot handelt das Wähler abschrecken soll. Das einzige was mir klar geworden ist, und mit Psycho Studenten und Künstlern kenn ich mich bestens aus, das keine dezidierte Meinung zu haben auch eine Meinung ist. Um ihr die Illusionen zu nehmen, empfehle ich mal einen Spaziergang ohne Begleitung in Neuköll oder Kreuzberg. Dort kann sie dann mal die gelebte Toleranz besonders gegen JÜDISCHE Bürger nachvollziehen.

    Antwort

  5. Posted by Flake on 24. April 2012 at 16:50

    Wenn du das hier liest, siehst du dass es nicht allgemein um die gesinnung geht, sondern wie man damit gegenüber der Partei umgeht. Deine Aussage ist reiner Schwachsinn.

    http://piratenpartei-mv.de/entscheidung-des-bundesschiedsgericht-%C3%BCber-parteiausschluss-von-matthias-bahner

    Antwort

    • Und nun? Wir wissen nicht was dieser Bahner so Schlimmes angestellt hat? Vergangenheit, freie Meinungsäußerung, Läuterung? Die Laufschrift bei http://www.runder-tisch-niederbayern.de gibt zwei Regeln eines Demokraten und freiheitlich denkenden Menschen vor, “den Imperativ von Kant und jeder Mensch kann sich irren, er muß sich aber von einem Irrtum auch befreien können.”

      Piraten, wie fühlt Ihr Euch in den Armen des politschen Milieus, der etablierten Parteien und der Hofberichterstatter? Die neusten Nachrichten, auch die CSU hat Euch jetzt lieb!

      Antwort

  6. Posted by Dominik Kegel on 24. April 2012 at 16:00

    Blödsinniges Gewäsch. Kein Mensch hat je davon gesprochen, dass man dabei nur in eine Richtung blickt. Auf jedem Parteitag der mittlerweile läuft werden potentielle Kandidaten auf diese Weise befragt. Dicht machen brauchen wir daher gar nix. Wir wollen durchaus noch Piratenspinner sein. Aber sicher keine rechten Piratenspinner.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: