Warum wurde eigentlich Libyen von der Nato zu einem Trümmerhaufen zerbombt?


Fundsache beim Internetauftritt Contra-Magazin:

Seit 2011, als die NATO die Gegner Gaddafis mit Bomben und Granaten unterstützten und der Staatsführer schlussendlich vom Mob ermordet wurde, zerfällt das einst wohlhabende Land. 

Unter Gaddafi hatten die Libyer ein gutes Auskommen, den besten Lebensstandard in Afrika. Die Frauen waren, im Gegensatz zu anderen islamischen Staaten, gleichberechtigt. Der Islam hatte sich den säkularen Vorstellungen der Regimes unterzuordnen, religiöse Minderheiten wurden geschützt. Die Natobomben haben heute einen Staat im Chaos hinterlassen. Es herrscht Anarchie! Deshalb ist unsere Frage berechtigt, zu welchem Zweck hat die Nato dieses Land zerbombt?

 

 

Werbeanzeigen

One response to this post.

  1. Posted by **** on 20. Februar 2015 at 19:07

    Damals 1985 hatten die USA bereits Libyen bombardiert, es ließ sich aber Gadaffi von seinem falschen Freund in Frankreich einlullen und meinte wenn der ihm den Wahlkampf bezahlen würde, hätte er Dank dafür. Leider hatte sich Gadaffi getäuscht und sein Feund ließ die ersten Bomben auf Libyen fallen.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s