Stürmen heute wieder 12 000 afrikanische Migranten Italiens Küsten?


Die Schlagzeile der Bild-Zeitung (Zitat, anklicken):

Rom will Häfen für Flüchtlinge schließenWas passiert, wenn Italien ernst macht?

++ 12 500 Menschen kamen in den letzten beiden Tagen ++ 12 000 sind heute auf dem Weg ++ 83 000 sind bereits gekommen ++ 230 000 werden es Ende des Jahres sein ++

Und was sagen Merkel und Seehofer heute dazu. Sie präsentieren ein lauwarmes Wahlprogramm, an den wirklichen Problemen vorbei. Sie werden nicht beweisen, daß sie ihre Versprechen umsetzen werden. Sie setzen auf die Vergesslichkeit der Wähler. Selbst die Parteiprogramme der Unionsparteien sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind. Man fragt sich ohnehin, warum ist irgendjemand noch Mitglied in einer Partei. SPD, Grüne und Linke gehen sogar noch weiter, holt möglichst alle Afrikaner nach Deutschland, denn wir brauchen diese gut „qualifizierten jungen Männer als Fachkräfte“, um z.B. die Rente für unser Alten zu sichern. Bis zum Bundestagswahltermin werden sie die tatsächlich großen Probleme, die existenziell für unser Volk sind, ausklammern und totschweigen. Es droht mit der AfD eine Konkurrenz, die durch die Tür in den Reichstag drängt. Ihre Vertreter haben zumindest noch heute zu allen Vorstellungen der Berliner Blockparteien eine Gegenmeinung.

 ++ Guter Vorstoß: In Italien bleiben NGO Schlepper bald draußen ++
In nur zwei Tagen sind 12.000 neue Migranten an der italienischen Küste angekommen. Das Land ist hoffnungslos überfordert und wehrt sich jetzt.

Tausende Asylsuchende schippern jeden Monat über das Mittelmeer nach Europa. Die meisten von ihnen landen auf Lampedusa in Italien. Allein 2016 kamen mehr als 181.000 Personen an. Die LaMehr anzeigen

 

Advertisements

4 responses to this post.

  1. Posted by AFD-Wählerin on 3. Juli 2017 at 18:39

    Alle folgen dem Lockruf der Sozialstaaten. Tolle Nachrichten für die zufällig schon länger hier Lebenden. Die etablierte Politik und die Medien kümmert die Völkerwanderung offenbar überhaupt nicht. Es gibt keine Informationen, keine Konzepte. Allenfalls Jubel über „Goldstücke“, „geschenkte Menschen“, „Fachkräfte“.

    Gefällt mir

    Antwort

  2. […] Frauke Petry jubelt, doch Pusie sind Fakenews aufgesessen. Die zitierten Quellen geben dergleichen nicht […]

    Gefällt mir

    Antwort

    • Mit Jubeln hat das Aufzeigen dieser neuen Flüchtlingskrise nichts zu tun. Die AfD nennt immerhin noch die Wirklichkeit, die uns Merkel, Seehofer und Konsorten vorenthalten. Selbst wenn die Italiener nichtst unternehmen und nur Durchschleusen, ist es das Problem, das ganz oben auf die Agenda der EU und Merkel Regierung gehört.

      Gefällt mir

      Antwort

  3. Posted by floydmasika on 3. Juli 2017 at 13:50

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: