Wasserrechte verscherbeln? Wasser ist ein Menschenrecht!


Wenn jetzt im Wahlkampf alle Parteien und Politiker so tun, als wenn sie gegen die EU Kommission kämpfen, die die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung privatisieren will, dann ist höchste Aufmerksamkeit angebracht. Achtung es sind in allen Parteien Blender, Bauernfänger, Täuscher und Trickser unterwegs.

Beispiel: Bereits vor mehr als 10 Jahren hat Wowereit, SPD, damit begonnen die Wasserversorgung in Berlin zu privatisieren. Großspurig hat er sein „Meisterwerk“ in einer Rede in Mexiko-Stadt verkauft: „Wenn wir 49 % der Anteile der Trinkwasserversorgung privatisieren, dann fließt Geld in die Stadtkasse, wir machen die Wasserversorgung nachhaltig und sicher für die Zukunft, die Preise behalten wir im Griff. Jeder sollte wissen, daß Trinkwasser in 50 Jahren wertvoller ist Gold und von größerer strategischer Bedeutung als Öl.“ Wowereit mit großen Sprüchen in Mexiko!

Daß Wasser ein großer strategischer Wert in der Zukunft der Menschheit ist, das haben Spekulanten, Heuschrecken, Banken und die vagabundierenden Papiergeldmengen, die Gegenwerte suchen, längst erkannt. Räuberische Wasserprivatisierung in Berlin! Nachdem Wowereit und seine Kumpane die Wasserwerke verscherbelt haben, wollen sie diese jetzt zurückkaufen und wieder zu 100% in kommunaler Verwaltung betreiben. Das Chaos in Berlin!

Berlin wird seit Jahren von dem Chaotenverein SPD mit wechselnden Koalitionspartnern regiert (rotrot, rotgrün, rotschwarz).

Auf solche Aussagen des führenden CSU Europaparlamentariers Ferber sollte man auch nicht vertrauen, sie sind ungenau und lassen alles offen. MdEP Ferber Antwort Nr.2 MdEP Ferber Antwort Nr.1! Fazit seiner Antworten, man kann so (wie in Berlin verfahren) oder auch anders (alles bei den Kommunen belassen). Besonders hellhörig sollte man werden, wenn solche Stimmen aus der CSU Schwesterpartei ÖVP kommen.  Ex EU Kommissar Fischler, ÖVP, verteidigt EU Vorschlag zu Privatisierung der Wasserversorgung!

Ein Aufstand der Bürger ist deshalb notwendig, wir müssen diese Berufspolitiker zum richtigen Handeln zwingen. Unterstützen Sie deshalb die Bürgerinitiative „Wasser ist ein Menschenrecht“ mit Ihrer Unterschrift. Mit einer Million Unterschriften bis September machen wir den Eurokraten Beine!

4 responses to this post.

  1. […] hier  finden Sie weitere Hintergrundinformationen zum Thema: Was kann ich persönlich bewirken und Wasserrechte nicht verscherbeln […]

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Umlandt Gerhard on 27. Januar 2013 at 2:21


    Glaubt bloss der CSU kein Wort!
    Die lügt, wenn sie das Maul aufmacht!

    Ich habe im Herbst 2011 an Seehofer
    geschrieben, er solle diese kriminelle
    Geldverschiebepolitik Merkels ins Ausland
    nicht mehr mittragen.

    Ich bekam eine sehr höfliche Antwort mit
    dem Parteitagsbeschluss der CSU vom
    Oktober 2011 zum Euro und der EU-
    Finanzpolitik. Ich kam aus dem Staunen
    nicht mehr heraus! Die CSU schrieb,
    „no bailout“ und kein Land der EU braucht
    für ein anderes EU-Land finanziell aufkommen!

    Bloss! Sowohl VORHER wie – noch schlimmer! –
    auch NACHHER stimmte die CSU stets FÜR
    die „Rettungsschirme“, alle paar Monate
    HUNDERTE MILLIARDEN deutschen Geldes
    in den Sand gesetzt, genauer gesagt, der
    Privatbank Goldman Sachs geschenkt!

    Das ist einfach nur noch politische Lüge und
    Rosstäuscherei! Und beweisbar!

    Letzten Sommer hielt Seehofer bei der Altöttinger
    Dult im Bierzelt eine Rede, in der er sagte, die
    CSU fordere „ein gentechnikfreies Bayern“.

    Da kann ich nur sagen: Dumme gesucht! Die
    das glauben sollen. Denn es war gerade die
    CSU(!), die seit Beginn der 90er Jahre MASSIVSTEN
    DRUCK auf die Bauern ausübte, gentechnisch
    veränderte Pflanzen anzubauen!

    Wenn die CSU also jetzt verkündet, sie wäre
    gegen die Privatisierung des Wassers, so kann
    man darauf wetten, dass sie in Wahrheit das dann
    sogar befördert!

    Dieselbe Verlogenheit in der Ausländerpolitik!
    Als ich in Altötting beim Aldi einen bekannten
    CSU-Politiker, den ich bisher nur vom Zeitungs-
    foto kannte, auf die Ausländerpolitik ansprach,
    wollte der sich auf „die Grünen“ rausreden!
    Vor der gesamten Kundschaft sagte ich ihm,
    „von wo sind Sie denn? was reden denn Sie?!
    Wir sind hier in Bayern und da waren NOCH NIE
    die Grünen dran, sondern immer nur die CSU!“

    Daraufhin trollte sich der CSU-Politiker von
    dannen ohne ein weiteres Wort zu sagen.

    Unwahrheit ist deren Geschäft. Lasst euch nicht
    mehr für dumm verkaufen, von einer CSU/CDU,
    die nur MultiKulti und EU-Terrorstaat kennt!

    GEGEN DIE LEUTE SEIN; DAS IST ALLES,
    WAS DIE NOCH WISSEN!

    Was die betreiben, ist Hochverrat!

    Das meint auch der Münchner Jura-Professor
    Schünemann, wenn er die Finanzpolitik der CDU/CSU
    als „verfassungsfeindliche Sabotage“ nach §88 StGB
    bezeichnet.

    Die nicht mehr wählen! Deren Wahlreden und billige
    Rosstäuscherei vergessen!

    Es gibt ein ganz einfaches Mittel, die Politik zu bewerten:

    FÜR WEN HABEN DIE GELD UND FÜR WEN NICHT?

    Schauen Sie in Ihre eigene Geldbörse und auf Ihr Konto
    und vergleichen Sie mit früher. Dann haben Sie die Antwort!
    Und lassen Sie sich nicht mehr mit Politiker-Lügen für dumm
    verkaufen, es sei „kein Geld da“ oder „wir müssten sparen“.

    Während Deutsche kaputtgespart werden, ist für Ausländer
    jede Menge Geld da und für die besonders `heilige´ Ethnie,
    der die Privatbank Goldman Sachs gehört sogar alle paar
    Monate HUNDERTE MILLIARDEN deutschen Geldes!

    Gefällt mir

    Antworten

    • Posted by Maria S. on 11. Juli 2016 at 9:46

      Vollste Zustimmung zu Ihrem Kommentar. Die CSU ist für mich absolut unglaubwürdig geworden. Zwar hat Herr Seehofer immer die richtigen Postionen vertreten, doch am Ende knickt/e er immer wieder vor Merkel ein. Jetzt haben sie ihn ganz auf Linie gebracht, denn wie erst kürzlich zu lesen war, spricht sich die CSU nun auch gegen eine Obergrenze aus.
      Alle Allgemeingüter, darunter auch Wasser, dürfen nicht privatisiert werden. Am Ende müssen wir auch noch eine Luftsteuer bezahlen.

      Gefällt mir

      Antworten

  3. Zum Thema noch ein Nachtrag:

    Heute zieht sich das Thema durch das ganze Straubinger Tagblatt, bis hin zu den Lokalausgaben Landau und Landshut. Alle wollen die Wasserrechte der Bürger vor der Privatisierung schützen. MdEP Niebler, MdEP Weber, MdEP Ferber und MdB Meierhofer, FDP, wurden als „Widerstandskämpfer“ besonders erwähnt. Wir wetten, daß das jeden Tag bis zu den Wahlterminen so weitergeht. Irgendein Parteigenosse wird sich für dieses Recht des Bürgers einsetzen. Aber Achtung, das sind alles nur Blendgranaten, denn wie wir am Beispiel in Berlin erlebten (alle Parteien sind beteiligt, einschließlich der SED Nachfolger und den Grünen) und auch in anderen Bundesländern wurde große Netzanteile bereits an private, internationale Großunternehmen verhökert! Wir fragen uns, wenn Christdemokraten/Konservatve, Sozialisten, Grüne und Liberale zu etwa 90 % das Europaparlament beherrschen, warum schreiten sie dann nicht zur Tat und lehnen die Richtlinie der EU Kommission strikt ab und jagen die damit zum Teufel. Hier die Zusammensetzung der EU Parlaments (wofür erhalten die eigentlich ihre fürstlichen Diäten?)

    Unter diesem Verweis finden Sie die Zusammensetzung des EU Parlaments:

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: