Archive for 4. August 2013

Soll jetzt der Monokultur Mais die Monokultur Genmais folgen?


Ein Landwirt berichtete bereits über die Probleme, die sich, durch die mehr und mehr um sich greifenden Maiskulturen für Biogasanlagen, auch in Niederbayern eingeschlichen haben. rundertischdgf! Zunächst hieß es, der Genmais sei in Deutschland und der EU endgültig vom Tisch, jetzt scheint es wieder die Kehrtwende zum Einsatz von Genmais zu geben.  Zunächst zwar nur als Futtermittel von Monsanto aus den USA mit großen Risiken und möglichen toxischen Folgen für Tier und  Mensch. Das wäre dann wohl auch der Dammbruch für den späteren direkten Anbau. Nennen wir die Verantwortlichen! Es ist die EU, die Bundesregierung und als Ministerin, die große Vorzeige CSU Politikerin, Frau Aigner. Bayerisches Fernsehen! 

Feuersturm über Hamburg: 40 000 Tote


Vor 70 Jahren vernichteten alliierte Bomber Hamburg.  Kalenderblatt!

G 10-Gesetz außer Kraft gesetzt


G 10-Gesetz außer Kraft gesetzt. Dieser Beitrag von Gerhard Bauer enthält Meinung, Information und Handlungsvorlage zum Thema der Ausschnüffelung aller deutschen Bürger durch US Geheimdienste und ihrer willigen Helfer in Deutschland. Dazu eine Leserprobe (Originaltext):

„Aber zurück zum eigentlichen Thema, in den DWN wird geschrieben, Merkel verbietet den Amerikanern die Spionage in Deutschland, also in der BRD. Ein paar Sätze weiter schreibt das DWN, dass man auf Grund der neuen Technologien keine Gesetze mehr zum Schnüffeln brauche.
Dazu meine ich, das G 10-Gesetz wird nicht mehr gebraucht, andere Gesetze werden sehr wohl gebraucht, werden auch immer wieder verabschiedet, meist unter Mitwirkung aller Parteien, die meist nur einen Feigenblatt-Widerstand leisten, um die Überwachung der Deutschen durch die Krake BRD-Staat zu verhindern oder wenigstens zu lindern.
Liegt es doch in ihrem ureigensten Interesse diese Krake zu erhalten, zu schützen und zu verteidigen. Ist sie doch die Lebensgrundlage der Polithyänen.
Allerdings könnte durch diesen Theaterböller, ein scharfer Schuss war es ja wirklich nicht und kann auch nicht erwartet werden, etwas in Gang gesetzt werden, was man bis vor kurzem noch für unmöglich hielt. Man könnte nun die Bundesregierung zwingen, alle Geheimgesetze/-verwaltungsvereinbarungen auf den Tisch zu legen, alle Verwaltungsvereinbarungen, wie sie im Rahmen des G-10-Gesetzes und darüber hinaus getroffen wurden, offen auf den Tisch des Hauses zu legen.
 Sie müssen dann entweder lügen oder aussagen, dass es weitere solche Geheimvereinbarungen zu unserer Verwaltung gibt, ein drum herumschlängeln gibt es nicht, darf es nicht geben.“    Klicken Sie den ganzen Text von Gerhard Bauer an!
Wir empfehlen unserem Leser, sich die Deutschen-Wirtschfafts-Nachrichten (DWN) auf die eigene Favoritenliste zu legen und sich täglich dort zu informieren. Ein andere Welt, jenseits der verordneten, veröffentlichen Meinung, wird sichtbar.“

Deutschlandfunk macht eine Gysi Nullnummer zur Topnachricht


Heute, ganz Deutschland, alle sitzen bei Kaffee und Semmeln am Frühstückstisch, oft auch noch die ganze intakte Familie, es ist ja Sonntag. Vater schaltet wie immer in der Früh den Deutschlandfunk ein. Die drei wichtigsten Themen werden in Kurzform genannt, darunter, „Gysi will Snowden nach Deutschland holen“, dann noch ausführlich, „Gysi will Snowden als Zeuge nach Deutschland laden, er soll vor dem Parlament und dem PK für die Geheimdienst aussagen, und anschließend in ein Zeugenschutzprogramm kommen!“ Im Nachspann gehört diese Meldung dann nochmals zu den drei Topthemen, die heute die Welt bewegen!  Übrigens gewährte der Deutschlandfunk Gysi das Topinterview der Woche mit mundgerechten, öffentlichkeitswirksamen Fragen.

Ein kleines Beispiel wie der Bürger schon zu Tagesbeginn von der größten deutschen öffentlichen Rundfunkanstalt manipuliert und beeinflußt wird. Dummgeschwätzt wird zur Sensation aufgeblasen und ganz nebenbei, ohne daß der brave deutsche Michel es merkt, werden die SED Nachfolger mal wieder als die Guten in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Die Linke muß wohl schon viele Freunde (oder auch nur ahnungslose, willige Trottel)  beim Deutschlandfunk an wichtigen Schaltstellen und Mikrofonen untergebracht haben. Gysi weiß sehr wohl, daß Snowden keine 5 Minuten in der Bundesrepublik frei leben könnte, ohne daß ihn die US Geheimdienste kassieren würden. Aber dem dämlichen deutschen Volk kann man eine andere Wirklichkeit vorspielen, wenn man willige Helfer bei Rundfunk und Fernsehen hat.

Hier das Interview der Woche des DLF mit Gysi zur Selbstbeurteilung! Dieser Politschauspieler vom linken Rand des politischem Spektrums ist aber nicht nur ein Dampfplauderer, der alles in den Wind spricht, sondern ein gefährlicher Demagoge, der alle Tricks im SED Staat und von seiner Ex-Partei gelernt hat. Deshalb ist der ernst zu nehmen, nicht in der Sache Snowden, da redet er den aufgeregten Bürgern nur nach dem Mund, nein, in der Frage zurück zu Macht für eine linke (linksextreme) Mehrheit, zusammen mit SPD und Grünen. Es gibt in diesen Parteien genügend Brüder mit gleichem Schritt und Tritt. Die bestimmen dann was Toleranz, Meinungsfreiheit und Freiheitsrechte sind.

%d Bloggern gefällt das: