Archive for 16. Dezember 2014

CDU Kumpanei mit „politischen Straftätern“?


Die CDU Regierung in Sachsen unterstützt mit Aufrufen die Verhinderungsdemonstrationen gegen PEDIGA. Der Polizeiminister marschiert sogar mit, statt dafür zu sorgen, daß die strafbaren, gewaltsamen Blockaden nicht stattfinden können und aufgelöst werden. Dazu stellt ein Gesprächsteilnehmer diesem Herrn Innen- und Verfassungsminister öffentlich auf http://www.abgeordnetenwatch.de  folgende Fragen:

Sehr geehrter Herr Minister Ulbig,

halten Sie es als angemessen und vereinbar mit Ihrem Amt als höchster Verfassungsschützer, Innen- und Polizeiminister des Freistaates Sachsen, sich an einer Verhinderungsdemonstration gegen eine genehmigte Veranstaltung von PEGIDA zu beteiligen (Kölner Stadtanzeiger, Link siehe unten)? Können Sie mit dieser Befangenheit noch für den polizeilichen Schutz der friedlichen Demonstranten sorgen? Die Verhinderungsseite blockierte mit dem Schwarzen Block der Antifa (Die Welt, siehe Link unten) den genehmigten Demonstrationszug von PEGIDA. Ist das Blockieren von genehmigten Demonstrationen in Ihren Augen ein legitimes Recht oder eine zu verfolgende schwere Straftat? Stimmt es, daß Sie die Teilnehmer von PEGIDA als Ratten bezeichnet haben (Die Welt, siehe Link unten)? Distanzieren Sie sich von den linken Verhinderungsdemonstranten (Antifa und Schwarzer Block) oder machen Sie mit denen auch in Zukunft gemeinsame Sache?

Dazu hier der Beitrage in der Zeitung „Die Welt“.http://www.welt.de/politik/deutschland/article134925030/Pegida-und-Antif…

Der Kölner Stadtanzeiger berichtet, daß Sie sich an der Verhinderungsdemonstration beteiligenhttp://www.ksta.de/politik/erneute-pegida-demo-in-dresden-gutbuerger-geg…

Mit freundlichen Grüßen

PEGIDA, trotz Dauerhetze der Medien und Politik 15 000 Menschen in Dresden auf der Straße


Diese aktuelle Meldung ging auf Vilstal ein:

Der geistige Horizont einer Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen


Gespräch auf Vilstal, das für sich spricht, der geistige Horizont einer Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen und eine faule Lehrerin, die mit dieser Beeinflußung Kinder unterrichten will. Sagt man denen die Meinung, dann sind sie beleidigt, haben keine Argumente mehr und schalten ihr Gehirn ganz ab.

zeigt, wie nötig Landeszentralen für politische Bildung sind. forderte in Sachsen, sie abzuschaffen.

@roel1212 ich nutze die Unterlagen häufig im Unterricht in der Oberstufe. Landeszentralen sind präventiv!

Propaganda zur Gleichschaltung der Schüler, Lehrer sollten schon selbst kreativ werden!

Idiotie! Sie haben es verdient geblockt zu werden.

%d Bloggern gefällt das: