Haben Linke Narrenfreiheit und dürfen andere als Schweine bezeichnen?


Ein Richter in Bremen sieht das nicht so und verurteilt den Benutzer wegen übler Nachrede. Was ist passiert? Der Internetauftritt blu-News berichtet über diesen Fall (Zitat) :

Die linke taz zeigt einmal mehr, was sie unter „politischer Einordnung“ versteht. Ein Urteil des Bremer Amtsgerichts wegen übler Nachrede wegen der Bezeichnung „rechtes Schwein“, ordnet die Zeitung als „fragwürdig“ ein; dies sei doch nur eine „politische Einordnung“ eines BIW-Politikers.

Die „taz“ sieht durch diese Rechtsprechung die Meinungsfreiheit bedroht. Der Verurteilte will nun „das Schwein“ durch alle Instanzen bis zum Verfassungsgericht jagen. Die Unterstützung des medialen Mainstreams wird diesem „Helden“ der Demokratie und Kämpfer gegen Rechts sicher sein. Die ganze Geschichte aus Absurdistan können Sie hier bei blu-News nachlesen.

2 responses to this post.

  1. Linkextremisten werden vom System unterstützt:

    http://www.fotos-hochladen.net/uploads/a2si49ghov27.jpg

    Liken

    Antworten

    • Wer uns solch einen Link als Leserkommentar einstellt, der soll auch die Quelle solch einer Bildcollage angeben, auch wenn es Satire sein soll. Deshalb wurde der Link von uns durchgestrichen, um uns davon zu distanzieren.

      Liken

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: