Thema bei Illner, „Wutbürger“, der aber überhaupt nicht zu Wort kam, die ihn bewegenden Themen auch nicht


Es saßen zwar als Watschenmann der Lucke von der AfD und als Watschenfrau die PEGIDA geläuterte Oertel bei der Illner. Das war es denn auch, statt einen Augstein einen Elsässer einzuladen, das wagen die Fernsehgewaltigen nicht. Für die abgehalfterte Oertel vielleicht die Frau Festerling, die aus der AfD gefeuert wurde, weil sie auf einer Hooligan-Veranstaltung sprach, oder Höcke statt Lucke, das wäre doch was für die Zuschauer? Aber auf wirklich kontroverse demokratische Auseinandersetzngen zu hoffen, darauf kann man wirklich noch lange warten.

Die Wutbürger äußern sich dagegen in Nischen. In Internetauftritten (wie lange noch unzensiert?) oder mittels Leserbrief oder Leserkommentar, damit das Medium sagen kann, wie demokratisch es ist. Der Leserbrief in einer quasi Alibifunktion für die gleichgeschaltete Presse, schaut her, wir leben die Meinungsfreiheit. Wer wagt es aber heute schon noch, seine Meinung wirklich öffentlich zu äußern. Es gibt sie aber noch, die nachdenklichen, mutigen Bürger. Jutta Becker aus Herten verweist auf solche Leserbriefe, die sicherlich ihre Wirkung nicht verfehlen.

Nachzulesen hier bei der Wählergemeinschaft „Wir in Herten“.

Besonders der Leserbrief unter dem: Titel „Deutschland läßt sich vorführen wie ein Tanzbär“, ist schon starker Tobak!

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: