Grüne wollen 1000 neue Jobs für Migrantenindustrie, die Steuerzahler sollen das alimentieren!


Wahrscheinlich spuken den Grünen im Hinterkopf gesicherte „Beamtenarbeitsplätze“ für ihr eigenes Klientel vor.  Es ist schlimm was diesen Berufspolitikern so alles einfällt. Die Springerzeitung „Die Welt“ titelt:

Grüne fordern 1000 Jobvermittler für Flüchtlinge

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen fordern sie noch mindestens 300 Millionen Euro für Deutschkurse. Aber lesen Sie selbst, aber regen Sie sich nicht auf. Die Kommentare drücken ohnehin die Meinung der Leser aus. Statt aber die Wut in sich reinzufressen, sollten wir endlich diesen politischen Umweltverschmutzern die rote Karte zeigen.

 

3 responses to this post.

  1. Posted by Uranus on 8. Juni 2015 at 8:52

    Die Überschrift dieses Beitrages zeigt exakt, worum es eigentlich geht und daß die verantwortlichen Politiker und Nutznießer der Migrationsindustrie ganz genau wissen, was sie fordern und tun.

    Antworten

  2. Posted by Arkturus on 8. Juni 2015 at 1:08

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s