Archive for 21. Juli 2012

Wie hoch haftet Deutschland im Ernstfall eigentlich für die Eurorettung?


Wenn man bei unseren Abgeordneten so nachfragt, dann erhält man keine eindeutige Antwort. Daraus kann man schließen, die haben keine Ahnung. Uns ist immer noch schleierhaft, wie auch die Euroländer bürgen können, für die diese Rettungsschirme aufgelegt sind. Fassen Sie mal einen nackten Mann in die Tasche, sie werden keinen Cent finden. Tagesschau! Hier ein typisches Beispiel der Nichtbeantwortung von Fragen eines Bürgers durch den FDP Bundestagsabgeordneten und Generalsekretär Döring. MdB Döring auf www.abgeordnetenwatch.de! Es sind immer die sich wiederholenden Stellungnahmen, wenn sie die nächste rote Linie überschreiten, um einen weiteren größeren Rettungsschirm aufzuspannen.  Der Hammer ist ja eigentlich der Vorschlag von Asmussen, gegen jegliches Verfassungsrecht, den ESM zur Superbank, zum Superwächter über die Haushalte der souveränen Staaten der EU zu machen. Hören Sie einen öffentlichen Aufschrei unserer Bundestagsabgeordneten?

Wenn Knechte nach oben gespült werden,


dann wollen sie die Herren spielen!

Erst heute stolpern wir über den Vorschlag des EZB Direktors Asmussen, übrigens SPD Mitglied, den ESM zu bevollmächtigen, über die Haushalte souveräner Staaten zu entscheiden. Unglaublich! Noch liegt über der heutigen, äußerst verfassungsrechtlich bedenklichen, Konstruktion des ESM noch keine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vor und schon will dieser oberster Buchhalter und Gelddrucker Europas (MdB Pronold: Wenn die EZB 1 Billion auf den Finanzmarkt wirft, dann ist das nur Buchwert – auf gut Deutsch gesagt, es wird Geld gedruckt ohne tatsächlichen Gegenwert) den ESM zur allmächtigen Bank machen, die alle Haushalte (Steuereinnahmen) der Euroländer im Griff hat. Ob diese Machtgelüste den deutschen Abgeordneten eigentlich bekannt sind, wenn sie für einen Retttungsschirm nach dem andern stimmen, die solchen Funktionären und Finanzjongleuren in die Hände spielen, sei zu bezweifeln. Wenn sie das aber wissen, dann ist das um so schlimmer. Eigentlich müßte jetzt diesem Asmussen umgehend der Stuhl vor die Tür gesetzt werden, aber wer hat die Kraft noch dazu, ist der nun auch schon immun und unantastbar? Handelsblatt! Immer auch einen Blick auf die Kommentare der Leser werfen.  Weitere Berichte dazu:  FPÖ Stimme!  Österreichische Zeitung „Die Presse“!  Deutsche Mittelstands Nachrichten!

%d Bloggern gefällt das: