Archive for 2. Juli 2014

Nichts mehr im Griff: Jeden Tag kommen 200 Asylanten nach München


Ob Merkel, Seehofer, Gabriel, um nur beispielhaft die wichtigsten Vorturner im politischen Geschäft zu nennen, das Problem der Überschwemmung Deutschlands mit echten Flüchtlingen und Scheinasylanten noch im Griff haben, das ist schwer zu bezweifeln. Wie eine Bananenrepublik aussieht, das demonstriert gerade das Land Berlin in dieser Sache. Das berichteten wir erst gestern. Dennoch blüht die Migrationsindustrie, jeder Ort in Deutschland wartet „begeistert“ mit einer Integrationsabteilung auf den Ansturm von Asylanten, die oft noch um eine Willkommensabteilung erweitert wird. Der Sprecher von Regen sieht auch seinen Landkreis in der Pflicht in angemessene Asylunterkünfte zu investieren und fordert eine freundliche Aufnahme durch die Bürger der Stadt Zwiesel. Oberbürgermeister Rampf vonLandshut, CSU, unterstützt begeistert das Netzwerk für Flüchtlinge, „denn Flüchtlinge brauchen nicht nur eine Wohnung, sondern umfassende Betreuung“. Dazu wird dann gleich ein „Runder Tisch für Integration“ gegründet.

rundertischasylla2014 Straubinger Tagblatt, Überschrift zum Artikel im Niederbayernteil!

Wie sich das Problem wirklich verhält, das beschreibt ziemlich sachlich unter Zuwanderung außer Kontrolle Kopp Online!

 

Werbeanzeigen

3000 Jahre der Heimat treu geblieben


Im Harz wurden 40 Skelette gefunden, die 3000 Jahre alt sind. Wissenschaftler entschlüsselten die DNA dieser Funde und verglichen sie mit DNA Proben heute lebender Einheimischer dieser Gegend. Zwei Vergleiche waren identisch. Das brachte ihnen den Eintrag, diese „Deutschen haben den ältesten Stammbaum“ der Welt. Mal eine etwas andere Geschichte, klicken Sie diesen Film an.

Aufstand gegen EU Symbole?


Als bei der ersten Sitzung des neuen EU Parlaments die EU-Hymne erklangt, verweigerten sich viele EU Kritiker! Sie drehten der Hymne und Fahne den Rücken zu oder blieben sitzen, das berichten heute „blu-News„. Es darf aber nicht bei diesen symbolischen Haltungen bleiben, wenn der Einzug deutscher Abgeordneter wie den 7 der AfD und dem einen der Nationaldemokraten Sinn machen soll, dann müssen sie auch dort klar Farbe bekennen, vor allen öffentlich wirksam werden.

Rotweingürtel


„So darf man das nicht sagen, rausschneiden!“ Dr. Proebstl spiegelt den Bio-Deutschen die Wirklichkeit wider. Die Lösung des Fachkräftemangels und des demografischen Problems Deutschlands.