Dingolfing: Somalische Großfamilie sucht eine Bleibe?


So titelte gestern mit großer Schlagzeile und Bild der Dingolfing Anzeiger, Lokalausgabe des Straubinger Tagblattes, auf seiner ersten Ortsseite. Der DA brauchte für die Erzählung dieser Geschichte eine halbe Seite, einen großen Vierspalter. Auf unseren kurzen Nenner gebracht, ein Somalier flieht allein vor dem Krieg in seinem Land über Ägypten nach Deutschland. Wie er dort von Ägypten nach Frankfurt kam ist nicht näher beschrieben. Danach kam er nach Dingolfing, erhielt hier Bleiberecht und eine Einzimmerwohnung. 2013 folgte auch eine Niederlassungserlaubnis. Nun macht sich der „Flüchtling“ wieder auf den Weg nach Somalia, um seine Ehefrau und seine fünf Kinder nachzuholen. Jetzt ist natürlich die Wohnung zu klein und es kann keine entsprechende Bleibe in Dingolfing für die Angemessenheitskriterien des Jobcenters von 880 Euro Miete gefunden werden. Auf dem Dingolfinger Wohnungsmarkt gibt es nichts Passendes. Die Familie will auch gar nicht woanders in Deutschland hin, denn hier bemüht sich ein ganzer Stab von deutschen Betreuern um sie, die Integrationsversuche sehen vielversprechend aus, wird erklärt. Arbeiten kann natürlich von dieser Familie keiner, der Vater ist jetzt 65 Jahre alt und die Mutter kann kein Deutsch. Diese Familie ist also eine große Bereicherung für Deutschland, Niederbayern und Dingolfing. So werden wohl alle möglichen Töpfe der Sozialhilfe mit Unterstützung der deutschen Migrationsindustrie ausschöpfen.

DASomalischeGrossfamilieinDGF

Wer diesen Bericht lesen will, der muß sich den DA vom 26.3.2015 beschaffen!

Damit uns aber niemand mißversteht, diese einfache Großfamilie nutzt die Dummheit der Deutschen aus, um hier ein besseres Leben als in Somalia führen zu können. Ganz sicher wird sich das in deren Heimat herumsprechen.  Die Anziehungskraft unseres „Sozialstaates“ erhöht sich rasant. Es sind nicht die Zuwanderer Schuld, daß sie Deutschland überfluten, es ist ganz eindeutig die Regierung Merkel mit Gabriel und Seehofer. Das sollten auch unsere Leser bedenken, bevor sie sich über diese Somalier aufregen.

5 responses to this post.

  1. Posted by Max on 27. März 2015 at 18:59

    …..und nebenbei bemerkt: Wir werden die Fremden im eigenem Land !!

    Liken

    Antworten

  2. Posted by AfD-Waehlerin on 27. März 2015 at 17:31

    Allmählich fehlen einem die Worte…
    Afrika entsorgt seinen Bevölkerungsüberschuss nach Europa, am liebsten in das Hartz-IV-Paradies für Jedermann, der das Zauberwort „Asyl“ über die Lippen bringt.
    Für dieses Jahr sind weitere 500.000 Menschen angekündigt, vermutlich werden es noch viel mehr sein.
    Die einzigen Nachrichten, die in Afrika über Europa berichtet werden, sind Informationen über die „Willkommenskulturen“. Die Menschen werden regelrecht hergelockt. Und sie nutzen ihre Möglichkeiten.

    Liken

    Antworten

    • Posted by cashca on 27. März 2015 at 19:36

      Ja, sie haben recht. Mir fehlen schon lange die Worte.
      20 Millionen sollen noch kommen in den nächsten Jahren.
      Das Ist so geplant.
      (Bevölkerung muß sich mischen, neues Volk braucht die Welt/ die EU.)
      Die Deutschen haben bald ausgedient.
      Das Ganze ist so raffiniert eingefädelt, das es keiner glaubt. Erst wenn wir hier den reichen Kindersegen dieser Völker bekommen, dann gehen die Lichter auf. Was glauben sie , was bei uns los wäre, wenn wir die letzten 50 Jahre alle
      Familien 8/ 9/ oder 10 Kinder bekommen hätten.?
      Das könnte sich mit der Ansiedlung der Afrikaner u. ähnlicher Kulturkreise hier sehr bald erfüllen.
      Auch der Bildungsstandard wird drastisch absinken, und das in unserem hochtechnisiertem Land. Da kommen paradiesische Zeiten auf uns zu.
      Wer jetzt noch darüber lacht, könnte sehr bald von der Wirklichkeit eingeholt werden.
      Dann nimmt das Schicksal seinen Lauf.

      Liken

      Antworten

  3. Posted by cashca on 27. März 2015 at 10:10

    Deutschland rettet die Welt. Wer bezahlt das alles?
    DE sollte den Hilfsnobelpreis verliehen bekommen.
    Warum in der Heimat arbeiten, sein Land aufbauen, wenn man in der Ferne umsonst versorgt wird, alles bekommt. was man zum Leben braucht.
    Wozu schuften die Deutschen eigentlich noch? Wir haben doch das Sozialamt.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: