Keine Versammlungs- und Meinungsfreiheit mehr für CDU Minister?


Bei jeder sich bietenden Gelegenheit haben CDU, und hier in Bayern CSU, zusammen mit Linken gemeinsame Sache gemacht. Gern hakten sie sich sogar bei der extremen Linken unter, wenn es um Demos gegen vermeintliche oder tatsächliche Patrioten ging. Jetzt richtet sich diese Einschränkung der Versammlungs- und Meinungsfreiheit selbst gegen Minister der Merkelregierung. In Göttingen, Berlin und anderen Städten haben CDU Funktionäre in vielen Bereichen, selbst in öffentlichen Sälen der Unis, Redeverbot. Und gehen sie trotzdem dort hin, dann werden sie niedergeschrien, körperlich bedrängt und blockiert. Der Spiegel! . Die Parole, „nie wieder Deutschland“,  wird unter der Merkel hoffähig.

2 responses to this post.

  1. Posted by Jeremias on 29. Juni 2013 at 3:14

    Die Union habe ich vergessen. Die sind dümmer als Leute mit Stroh auf dem Kopf. Wer das Krokodil füttert, um nicht selbst gefressen zu werden, mästet es. Und dann wird es gieriger. Das ist eine Spirale bis der Fütterer selbst gefressen wird.
    Ich habe kein Mitleid mit denen. Auch nicht mit katholischen Pfarrern.

    Goethes Zauberlehrling:
    Die ich rief, die Geister, Werd ich nun nicht los.

    Gefällt mir

    Antworten

  2. Posted by Augustus on 12. April 2013 at 7:20

    Recht so! Die CDU fährt nun ihre Ernte ein 🙂

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: