Ins Wespennest gestochen!


LeserbriefbetreutesDenken2015StraubingerTagblattEine Geschäftsinhaberin eines Handwerksbetriebes, dem ehrwürdigen Bäckerhandwerk, hat mit einem Leserbrief unter dem Titel, „betreutes Denken“, einen Diskussionssturm über die fehlgeleitete deutsche Asylpolitik im niederbayerischen Straubinger Tagblatt ausgelöst. Zunächst nannte sie die einseitige Mediendarstellung ,„betreutes Denken“, und meinte damit die Berichterstattung, die erzieherisch auf  die deutsche Bevölkerung einwirken soll, doch alle Flüchtlinge der Welt mit einer Willkommenskultur und offenen Armen aufzunehmen.

„Wir Deutschen müssen bunt sein, am besten durch einen Bevölkerungesaustausch mit jungen Männern aus Afrika“, so die „Gutmenschen“, die nicht nur so in allen Leitmedien vom Spiegel, Süddeutsche, FAZ, Zeit, ARD, ZDF argumentieren, sondern auch in jedem deutschen Lokalblatt. Was natürlich seine Wirkung nicht verfehlt. Der Deutsche scheint doch immer noch geneigt zu sein, von einem Extrem in das andere zu stolpern. So gibt es auch im katholischen Niederbayern, zudem CSU regiert, kaum noch einen Ort, der nicht die Fahne der Vielfalt hisst. Ein Wettbewerb der Willkommenskultur ist ausgebrochen. Gutmenschen wo man auch hinblickt, vom OB in Landshut bis zur Uni in Passau.  

Und jetzt das. Eine Gegenmeinung! Geäußert in einem Leserbrief im Straubinger Tagblatt.

LeserbriefseiteStraubingerTagblatt2062015Seitdem „tobt“ ein kleiner Leserbriefkrieg. Wütend melden sich allerlei Gutmenschen zu Wort (wahrscheinlich eine konzertierte Aktion des bunten Milieus Niederbayerns), aber die Zustimmungen für die mutige Leserbriefschreiberin dominieren eindeutig. Heute hat das Straubinger Tagblatt die Diskussion eingestellt, wahrscheinlich wird es denen jetzt mulmig.

Der Schreiber dieser Zeilen hat eine Lokalausgabe des Straubinger Tagblatts seit mehr als 35 Jahren abonniert, aber solche Meinungsäußerungen sind eher ungewöhnlich. Leider lassen sich die Leserbriefe nicht verlinken, Sie finden sie aber in der heutigen Samstagsausgabe vom 20.6.2015.

9 responses to this post.

  1. Posted by Ein Verarschter on 22. Juni 2015 at 9:46

    Das Schöne/Schlimme daran ist, es funktioniert wunderbar mit diesen Deutschen, obwohl sie doch sooo intelligent sein wollen bzw. als sooo intelligent gelten.
    Zum Glück/zu unserem Pech hat diese Intelligenz nichts mit Verstand zu tun.

    „So manch eine Idee ist nur so gut, wie sich Dumme finden, die sie ausführen.“
    Davon gibt es ganz besonders viele in der BRD GmbH und ganz schön viele Bereiche, die eine Lüge sind und seit 70 Jahren bestehen.
    Eben wegen „dieser speziellen Intelligenz“,hahaha.

    Der Wulff hat das Tor nach Dummland aufgemacht (wollt keiner wissen oder eine Ahnung haben), Gauck hält es auf, ruft laut und winkt sie noch herbei (wollt auch keiner was von wissen etc.); und WIR, WIR machen das Tor einfach nicht mehr zu, sondern gehen mit ein paar Menschlein nur ein bisschen SPAZIEREN (ca. 0,0003% der Bevölkerung, eine wahnsinnig erfolgreiche „Groß“-Demo, hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha).

    Werdet euch eines klar:

    Vielleicht ist doch mehr drann von dem was ich oben schrieb?!

    oder soll es so enden?

    Die Deutschen haben ihr „Schikimikisal“ redlich verdient, wegen Über-intellilenz ääh -innelenz ääh… -schlauheit eben!

    Liken

    Antworten

  2. Posted by Joachim Böcher on 21. Juni 2015 at 9:30

    Das ist die traurige Wahrheit in diesem Land, betreutes Denken. Wenn ein Terrorregime Unterricht zur perfekten Unterdrückung der Bevölkerung braucht, lernt es aus Deutschland. Das selbst auferlegte Denkverbot weiter Teile, der so genannten Eliten, widert einen nur noch an. Die Monstranz der Moral wird vor sich hergetragen und ein großer Teil der Träger glaubt das sogar, was er öffentlich von sich gibt. Ignoranz, gepaart mit Dummheit, ergibt solch eine Mischung aus Gesinnungsdiktatur, Angst und Buckelmentalität. Des Kaisers neue Kleider lassen schöne Grüße an die erbärmlichen charakterlich verkommenen Gläubige dieses System überbringen.

    Liken

    Antworten

  3. Posted by bunt on 21. Juni 2015 at 4:06

    Ich finde es erschreckend, wie sehr die Bessermenschen auch in Niederbayern schon vernetzt sind und einen derartigen Shitstorm in einer niederbayerischen Tageszeitung veranstalten können.

    Liken

    Antworten

  4. Posted by Jürgen Gerrhard on 21. Juni 2015 at 3:15

    Deutsche Heimatvertriebene Kriegsflüchtlinge mit jungen ISLAM-Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika zu vergleichen, Frechheit!

    21.06.15 03:09:38 S.125/1

    3sat Nachrichten

    Gauck: Flüchtlingshilfe ist Pflicht

    Bundespräsident Joachim Gauck hat mehr
    Verständnis für das Schicksal von
    Flüchtlingen und Vertriebenen ange-
    mahnt. Er wünsche sich, dass die Erin-
    nerung an Flucht und Vertreibung nach
    dem Zweiten Weltkrieg das Verständnis
    für geflüchtete und vertriebene Men-
    schen heute vertiefen könne, sagte
    Gauck bei einer Gedenkfeier in Berlin.

    Angesichts steigender Flüchtlingszahlen
    in der EU forderte Gauck abermals mehr
    Unterstützung aus den Ländern. Es sei
    eine moralische Pflicht, Flüchtlinge
    vor dem Tod im Mittelmeer zu retten.
    Anderenfalls „würden wir unsere Selbst-
    achtung verlieren“, sagte er.

    Liken

    Antworten

  5. Posted by Jürgen Gerrhard on 21. Juni 2015 at 3:03

    # “Wir Deutschen müssen bunt sein, am besten durch einen Bevölkerungesaustausch mit jungen Männern aus Afrika”, so die “Gutmenschen”, die nicht nur so in allen Leitmedien vom Spiegel, Süddeutsche, FAZ, Zeit, ARD, ZDF argumentieren, sondern auch in jedem deutschen Lokalblatt. #

    Die meisten Regionalblätter gehören inzwischen wenigen Verlagsfamilien/häusern
    Augsburger Allgameine, Badische Zeitung, Braunschweiger, Wolfsburger ,,,,

    Liken

    Antworten

  6. Hat dies auf NeueDeutscheMark2015 rebloggt.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: