Krawalle gegen westliche Botschaften


Drei Deutungen und Meinungen zu den Ausschreitungen in islamischen Staaten gegen westliche Einrichtungen haben wir gefunden, wobei der Startbeitrag im FDP Forum die politische korrekten Ansichten, der bei uns veröffentlichten Meinungen, nur nachplappert, finden wir beim Blogger Steinhöfel Nachdenkliches. Wir wollen das nicht weiter kommentieren, überlassen Ihnen aber das zur Selbstbeurteilung. Startbeitrag im FDP Forum! Steinhöfel Blog! und dazu auch noch ergänzend als Nachtrag die scharfe Feder des Chefredakteurs von COMPACT Jürgen Elsässer: Elsässer Blog! .

7 responses to this post.

  1. Posted by Bruno on 18. September 2012 at 10:30

    Klarstellung:
    Man muß nicht erst 67 Jahre sein um sich eine eigenständige Meinung bilden zu können!

    Was ich hier angezeigt habe ist lediglich meine Erkenntnis auf was ich mental bereits vorbereitet bin, insbesondere bzgl. der kulturellen Neugestaltung unserer Gesellschaft und deren negative Auswirkung für uns Deutsche als Nation!

    Auf keinen Fall möchte ich den Eindruck erwecken, daß ich auf kriegerische Szenerien spekuliere, denn nicht ich wäre verantwortlich für Massentötungen, eher jene die mir so etwas unterstellen wollen und direkt durch ihre Politik persönlich verantwortlich sind!

    Nicht die Wahlen 2013 werden etwas zeigen, sondern die sich zwangsläufig ergebenen politischen Handlungen der Regierungsparteien!

    Diese aber liefern bisher keine unterschiedlichen Erkenntnisse in ihrem politischem Handeln je etwas positiv in meinem Sinne ändern zu wollen!

    Nach der 2. Weltkriegskatastrophe ist es offenbar das vorgegebene Schicksal unserer labilen Gesellschaft erneut Opfer bringen zu müssen um politische Erkenntnisse zu gewinnen!

    Antworten

  2. Posted by Bruno on 16. September 2012 at 9:05

    Auf den Weg zur Weltgesellschaft: GEH DEINEN WEG !

    So naiv wie diese Erfinder dieses Mottos an der Spitze natürlich Kanzlerin Merkel sind Menschen die bereits heute schon die Angst spüren!

    Diese Hoffnung wird niemlas wahr werden, denn der Krieg der Religionen tobt bereits!

    „Die deutsche Flagge und der Bundesadler sind Symbole der Freiheit, der Demokratie und des Rechtsstaats.
    Wer darauf herumtrampelt, muss zur Rechenschaft gezogen werden.“

    Aber wer ist dazu überhaupt noch in der Lage?

    Antworten

    • Posted by Suum Cuique on 16. September 2012 at 14:41

      “Die deutsche Flagge und der Bundesadler sind Symbole der Freiheit, der Demokratie und des Rechtsstaats.“

      —————

      – In dieser begrifflichen Komposition kann hier allenfalls von Symbolen einer Ideologie gesprochen werden. Freiheit und Rechtsstaatlichkeit vermag und will die Bundesrepublik ihren Bürgern im Innern nicht garantieren. Und als solche Symbolik haben sie schon gar keine Geltung an einem Botschaftsgebäude im fernen Khartum. Erinnert sei daran, der dortige Repräsentant englischer Freiheit, Charles George Gordon, wurde als Generalgouverneur der britischen Krone dort 1885 beim Mahdistenaufstand enthauptet.

      „In den Staub mit allen Feinden Brandenburgs“, heißt es bei Heinrich von Kleist. Und die Bundesrepublik ist für den Schreiber dieser Zeilen ein „Feind“, dessen Symbole er nur zu gern in den Staub getreten sieht. Lieber allerdings im brandenburgischen Berlin als im sudanesischen Khartum. Aber was nicht ist, kann ja noch werden…

      Antworten

      • Posted by Bruno on 17. September 2012 at 11:13

        Sehen wir es doch einmal sehr realistisch auf unsere Zeitrechnung bezogen!

        Die DDR hat mit parteipolitischen fragwürdigen „demokratischen“ Methoden ein System installiert was fast 40 Jahre sein Unwesen treiben konnte!
        Erst durch das politische Handeln eines russischen Gorbatschow hatten die Bürger eine politische Revolution gewagt!

        Jetzt im vereinigten Deutschland haben wir es mit einer durch die Schwäche der konservativen Parteien entstandenen politischen Parteienlandschaft zu tun, welche den Begriff Demokratie im Sinne einer bereits erreichten offenen Gesellschaft verwenden und eine Opposition praktisch ausgeschaltet haben!

        Wir kennen bereits:
1. Hitler, 2 Honecker und nun DDR 2.0 Merkel!

        Jetzt erklärt mir einmal jemand wie auf demokratischen Weg die offene multikulturelle Gesellschaft in Deutschland heute verändert werden soll und zwar so, daß nicht noch mehr christenfeindliche Menschen aus aller Welt in (noch) unser Land gelangen ?

        So wage ich zu behaupten, daß Ihr außer Eueren bekannten Weisheiten dazu nichts sagen könntet!
        Ich allerdings sage voraus, daß Ihr diesmal theoretisch länger als 40 Jahre warten müßtet, nur bis dahin ist diese nicht mehr demographisch deutsche Gesellschaft, bereits unveränderlich geworden!

        Einzig, es wäre wieder ein glücklicher Umstand zeitlich vorher vorhanden der von außen kommend an die Seele der noch in der Mehrzahl vorhandenen deutschen BIO- Bürger gelangen kann um zu zeigen das es sehr erst ist für das Überleben eines jeden deutschen BIO-Bürgers!

        Solange bis diese „Umstände“ eintreten kann man allerdings in den Foren spekulieren, aber ich bin mir ganz sicher das meine Ansichten in irgendeiner Form eintreten werden!

        Nur solche äußeren politischen Einwirkungen wären eine Chance für den Erhalt unserer deutschen Freiheit und deutsche Kultur !

      • Diese Spekulation ist gefährlich und auch nicht unsere Meinung. Wir dürfen uns in die inneren Angelegenheit anderer Staaten nicht hineinziehen lassen. Jeder Deutscher sollte wissen, daß unser Land als Schaltzentrale für Kriege in aller Welt benutzt wird oder benutzt werden könnte. Dazu gibt es auf unserer Plattform einige Beiträge, z.B. über die bei uns gelagerten Atombomben der USA und das weltweite Abwehrzentrum der Nato in Rammstein. Solche Phantasien sind nicht unsere Sache. Handeln wir konkret, und jeder Einzelne kann das tun, z.B. indem er seinen Bekannten- und Freundeskreis darüber aufklärt, daß wir immer noch nicht souverän sind und das kann man an diesen Atombomben auf deutschem Boden konkretisieren. Unser „Runde Tisch DGF“ hat sich der Graswurzeldemokratie verschworen. Solange ein Mensch, sagen wir in unserem Fall, ein Deutscher, lebt, kann er etwas verändern. Nur wer sich aufgibt, für den ist es zu spät, auch für den, der auf äußere Entwicklungen wartet.

        Wir haben den Text moderiert und dem Kommentarschreiber unsere „demokratische“ Position zu seinen Vorstellungen erklärt.

      • Posted by Bruno on 17. September 2012 at 21:10

        Na da möchte ich schon noch etwas dazu schreiben dürfen, immerhin
        werden in Ihrem Basisbeitrag 3 Deutungen und Meinungen zur Diskussion freigegeben !

        Wenn ich zum Thema u. a. bekannte politische Vorstellungen angeführt habe, verbunden mit einer innenpolitischen Frage:
        „Jetzt erklärt mir einmal jemand wie auf demokratischen Weg die offene multikulturelle Gesellschaft in Deutschland heute verändert werden soll und zwar so, daß nicht noch mehr christenfeindliche Menschen aus aller Welt in (noch) unser Land gelangen ?“

        Ich heute schon die gesamte innenpolitische Migranten-Problematik verdeutlicht von einem SPD Politiker eigentlich schon beantwortet bekommen habe, muß man dem nichts mehr zufügen!
        Quelle: http://www.bild.de/politik/inland/integration/buergermeister-neukoelln-heinz-buschkowsky-26224140.bild.html

        Bezugnehmend auf die in Deutschland gelagerten Atombomben habe ich
        nichts geäußert!
        Sie sagen zu meinen Vorstellungen demokratisch spekuliert !
        Gut, kann damit leben und danke, daß ich dazu die Gelegenheit erhalten habe „zu spekulieren“ !

        Meine Vorstellungen sind entstanden aufgrund von zahlreichen Diskussionen in denen mir keiner der Diskutanten etwas entgegenzusetzen hatte, weil diese Möglichkeiten sehr real sind,
        ja fast schon zu real um sie zu wahrhaben zu wollen!

        Verständlich Ihre klarstellende politisch orientierte Position dazu !

        Im übrigen konnte ich heute mit größter Besorgnis bei der Kanzler – Märchenstunde so etwas von staatsmännischer Sicherheit verspüren, so man vieles nicht mehr wahrnehmen will, nein nicht wahrnehmen darf!

        Lassen Sie sich mit Ihrer „Einfalt“ zu hoffen das die Deutschen
        bzgl. einer auf globalen Krieg ausgerichteten Welt-Politik etwas verändern könnten nur nicht täuschen !

        Schon gar nicht mit dieser unheimlichen Kanzlerin !

      • So richtig haben wir Ihre Antwort nicht verstanden. Trotzdem vielen Dank für den Link zur Bildzeitung, sie wird von unseren Gesprächsteilnehmern selten gelesen. Wenn dieser SPD Bürgermeister die Verhältnisse in seinem Bezirk so beschreibt, dann entspricht das den Tatsachen an vielen Brennpunkten in unserem Land. Statt aber mit den Fingern auf die Zuwanderer zu zeigen, die die Dämlichkeit unserer Politiker ausnutzen, sollten wir die dafür Verantwortlichen und deren Parteien benennen. In Berlin ist das zum Beispiel die Partei dieses Bürgermeisters.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s