Archive for 15. Oktober 2014

Entdecke Deutschland, meine Heimat Vilstal!


M.A. schickte uns dieses Bild aus seiner Heimat, dem mittleren Vilstal. Er ist als stolzer echter Niederbayer mit seiner Heimat richtig eng verbunden. „Wer in der Welt herumgekommen ist, der weiß seine Heimat zu schätzen“, so unser „Fotograf“.

VilstalOktober2014 Foto M.A.! Es kommt selten im Jahr vor, daß man von unserem Teil des Vilstales die Alpen sieht. Klicken Sie zum Vergrößern an und genießen Sie mit mir meine schöne Heimat.

„Aber ganz unverschont vom Weltgeschehen bleiben wir auch in meiner kleinen Heimatgemeinde nicht. Mittlerweile sind in unserer Vilstalgemeinde 110 Asylanten, meist junge Burschen aus Afrika, untergebracht. Sie flanieren tagsüber in der Marktgemeinde, schick gekleidet, Sonnenbrille auf der Nase, Handy und I-Phone in der Hand. Ihr Ziel ist die Anerkennung als Flüchtling und dann die sofortige Nachholung der ganzen Familie. Ich mache denen nicht den geringsten Vorwurf, daß sie hier sind, aber die deutschen Politiker, die die Verantwortung für diese Zustände tragen, die kritisiere ich, denn es geht um die Zukunft meiner Enkel, den deutschen und niederbayerischen Kindern. Niederbayern muß Niederbayern bleiben!“

Wieder ein grüner Denunziant?


Diese Meldung erreichte heute unser Kurznachrichtenportal Vilstal:

Was ist das? Eine Spendensammelbüchse! Wer bei der Wall AG scheißt, finanziert die

Es gibt ein Sprichwort bei uns, wer ist der größte Lump im Land,……………………………….. ?Hinzu kommt die Sprache der Gosse! Aber diese Nachricht ist sicherlich nicht identisch mit dem bekannten grünen Prominenten. Das können wir uns nicht vorstellen, deshalb ist diese Twittermitteilung nur ein „Fake“, so nennt man das heute, und die Ähnlichkeit ist auch rein zufällig.

Die Talsohle der Dummheit


Dr. Alfons Pröbstl erklärt den Bildungsstand der Deutschen anhand von überzeugenden Beispielen!

Österreich: SPÖ und Grüne wollen Meinungsfreiheit weiter einschränken


Darüber berichtet der Standard! Über Ausländer darf dann nicht mehr „schlecht“ geredet werden.  Die Linken in Österreich wollen umbedingt auch einen Verhetzungsparagrafen (so nennen das unsere Österreicher) selbst für die Stammtische.

Meinungsfreiheit Das gab es schon mal!

Aus dem Standard (Zitat):

……Allerdings müsse bei einer Herabsetzung der Personenanzahl, vor der gehetzt wird, sichergestellt sein, „dass dummes Stammtisch-Gerede nicht zu schweren Freiheitsstrafen führen kann“, so der SPÖ-Justizsprecher am Mittwoch.

Weitere Forderung Jarolims: Auch Hetze gegen „Ausländer im Allgemeinen“ soll künftig vom Strafrecht erfasst werden……

%d Bloggern gefällt das: