Gibt es den anständigen SPD-ler in Thüringen noch?


Bei unserer Recherche zu den Netzstrukturen der alten und neuen SED in Thüringen, der Linken, und dem Zusammenspiel und der Unterstützung durch SPD und Grüne, stießen wir auf diese Fundsache. Ein Sozialdemokrat aus Ilmenau macht bei der Inthronisierung eines Ministerpräsidenten der Ex-SED nicht mit. Er legt sich quer, er steht auf und demonstriert in Erfurt mit den „verteufelten Rechten“ dagegen. Respekt vor dem Mut und Eigenwillen dieses Mannes.

One response to this post.

  1. Posted by Hildesvin on 10. November 2014 at 22:04

    Ein anständiger SPD’ler wäre heutzutage ein weißer Rappe / ein schwarzer Schimmel. Auf gelehrt auch Contradictio in adiecto oder Oxymoron genannt.
    Es ist einfach Futterneid von Schweinen am Trog, wie bei dem Gegeifer der Etablierten gegen die „AdF“.
    Der letzte anständige Soze war Hans Püschel, und der ist kein Soze mehr.

    Gefällt mir

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: