Auch Chemnitz wehrt sich gegen Islamisierung und Überfremdung


Die „Freie Presse“ aus Chemnitz berichtet darüber. Manchmal ist man schon noch überrascht, wenn man relativ objektive Berichte liest, das Gegenteil leisten sich fast täglich Berliner Zeitungen wie „Der Tagesspiegel“ und andere  Gazetten, die Demonstranten gegen Asylcontainerdörfer wüst diffamieren und beschimpfen oder gar noch „Beifall klatschen“, wenn Familien von einem Mob der Berliner Blockparteien ohne wirksamen Polizeischutz durch die Straßen gehetzt werden. Heute rudern die Hetzer des Tagesspiegel von gestern etwas zurück. 

Diese Facebook Seite der Bürgerbewegung Berlin-Marzahn kommt der Wirklichkeit wesentlich näher. In Bayern und Baden-Württemberg dagegen gibt es kaum noch Bürger, die es wagen, sich kritisch zur staatlich verordneten Willkommenskultur zu äußern.

5 responses to this post.

  1. Posted by rechercheur on 17. Januar 2015 at 12:28

    worüber Linke und Grüne nie ein Wort verlieren
    Cui bono? (lateinisch für: wem zum Vorteil?)
    Australien bringt Asylsuchende ohne Pass bis zu drei Jahre hinter Stacheldraht, bis diese den Grund ihres Asylgesuches, ihr Herkunftsland und Ihre Identität nachgewiesen haben. Amerika und Israel bauen zig-kilometerlange Zaunanlagen, um diese, zu größten Teil Wirtschaftasylanten, abzuhalten bzw. festzusetzen. Alles demokratisch legitimiert, wie übrigens in 80% der zivilisierten Staaten dieser Welt. Sind diese Staaten alle nazistisch, rassistisch oder fremdenfeindlich? Wenn deutsche Bürger die gleichen demokratischen Einreise und-Asylmodalitäten einfordern, werden sie in den Medien als Nazis-Rassisten und Fremdenhasser bezeichnet. Merken denn diese politischen Asyllobbyisten nicht wie Sie sich selbst in ihr Lügengebilde verstricken? Asyl ist in Deutschland zu einem Milliardengeschäft verkommen, bei dem Steuermittel abgegriffen und Armut importiert wird. Googlen Sie unter Asyl im Internet. Wer profitiert von dieser Asyl-Industrie ? Private Asylheimbetreiber, Rechtsanwaltskanzleien, Wachgesellschaften diverse Lieferfirmen, Dolmetscherbüros, Wohnungsgesellschaften, die ihre verkommenen Wohnungen vermieten, div. Lieferanten, Ausstatter und-und-und. Und wenn nicht genug Profit fließt, organisieren Hintermänner medienwirksam Asyllager in deutschen Großstädten. Auf der Strecke bleiben ihrer Heimat entwurzelte Menschen, welche sich eine goldene Zukunft vorgestellt hatten, die aber in dieser Gesellschaft auf Grund ihrer Bildung und beruflichen Qualifikation nicht die geringste Chance haben. Und der deutsche Steuerzahle der diesen Asylmißbrauch finanziert.

    Antworten

  2. Posted by anvo1059 on 24. November 2014 at 19:41

    Ja auch Chemnitz wehrt sich ! Auch wenn der Beitrag der Freien Presse objektiver erscheint als in anderen Zeitungen. Auch hier kam es zu einer „Gegendemo“ von „Chemnitz Nazifrei“. Eine Stadträtin der GRÜNEN trug ein Plakat : “ Lieber bunte Vielfalt als braune Einfalt!“
    Was sie aber verschweigt, ist, das sie besorgte Bürger in den „Nazi-Topf“ wirft und daraus erst „braune Brühe“ kocht ! Es wird auch hier übersehen, das es schon lange nicht mehr um rechte Parolen und Ausländerfeindlichkeit, sonder um die Unzufriedenheit der Bürger mit der realitätsfernen, fremd diktierten Politik über die Köpfe der Bürger hinweg und oft sogar gegen ihren Willen ! Interessanter Weise rufen gerade jene Parteien und institutionen zu Gegendemos auf, die diese Poltik auf Bundes und Landesebene zu verantworten haben…..
    Aber wir werden weiter demonstrieren, denn Chemnitz wehrt sich !

    Antworten

    • Posted by Karli on 14. Dezember 2014 at 0:20

      Denn, wir sind das Volk! Es geht um die Sache, nicht wer da demonstriert. Seht euch doch die Linken Aussteiger an, grüne, lila, blaue Haare. kann man so etwas ernst nehmen. Die werden doch zur Gegendemo verpflichtet.

      Antworten

      • Posted by anvo1059 on 14. Dezember 2014 at 18:17

        War ein guter Beitrag von Tomy dazu im Chemnitzer Wochenend Spiegel !

      • Wir haben unter dieser Angabe nichts gefunden, bei solchen Hinweisen ist es gut, wenn ein Link oder eine Pressecollage (Seite scannen oder fotografieren) darauf hinweist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s