Kuschelt Horst bereits mit der Claudia?


Noch ist eine schwarzgrüne Koalition gescheitert. Man sollte besser sagen, heute noch, aber schon morgen steigen sie ins gemeinsame politische Bett. Wo sind denn noch die gravierende Unterschiede, wenn ein Seehofer sich mit einem Volker Beck, einer Claudia Roth, einer Sylvia Löhrmann, einem Özdemir und Trittin  an einen Tisch setzt und die gemeinsame Machtfrage „freundschaftlich“ bespricht.

Özdemir lobt Merkel und Seehofer und Seehofer hält Schwarzgrün in der Zukunft für möglich.

Ja, so sind sie, politische Grundpositionen sind denen vollkommen egal, ebenso die CSU Wähler in Bayern, die sicherlich nicht die Grünen vom äußersten linken Rand des politischen Spektrums über der Umweg eines großen Votums für die CSU an die Macht bringen wollten. Auch im Gesprächskreis des „Runden Tisches DGF“ gab es Stimmen, die meinten, man muß die CSU als kleineres Übel nochmals wählen, um Schlimmeres, also die Grüne zu verhindern.

Es ist schon erstaunlich wie unser großer bayerischer Wendehals aus Ingolstadt den Kopf drehen und wenden kann.  Man muß sich einmal diese Politikertypen anschauen, diese Namen im Munde zergehen lassen, die die Zukunft Deutschlands gestalten wollen.  Es wird wirklich Zeit für eine große Alternative, für eine große Wende, denn die Blockparteien des heutigen Reichstages unterscheiden sich kaum noch. Alles ist besser als die. n-tv!

One response to this post.

  1. Posted by Augustus on 17. Oktober 2013 at 7:09

    War doch klar! Seehofer ist ein Intellektueller Tiefflieger. Wie sagte man im Osten: Nach Demokratie muss es aussehen!

    In einer größtenteils wertelosen Gesellschaft können solche Figuren – unter dem Jubel der Dummen – an der Macht bleiben. Die Politker nennen das das „Kompromiss“ oder „demokratisches Spektrum“, im Endeffekt jedoch ist es ein Riesenbetrug am Wähler. Dieser Betrug ist allerdings immanent im Wahlrecht der BRD. Normalerweise müssten Stichwahlen zwischen den stärksten Parteien her, dann könnte man den Gewählten nämlich anhand seiner Wahlkampfaussagen in die Pflicht nehmen und er könnte sich dann wohl kaum hinter dem Koalitionspartner verstecken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s