Archive for 5. März 2014

Soll jetzt nach der Ukraine auch Venezuela fallen?


Parallelen sind deutlich zu erkennen. Unsere Medien berichten auch aus Venezuela ziemlich einseitig. Die Demonstranten gegen die Regierung sind immer die Guten und die Bösen sind die, von der Mehrheit des Volkes gewählten, Patrioten Venezuelas. Letztere werden als korrupt dargestellt, die zudem nicht für Recht und Ordnung sorgen können, sie werden sogar für eine steigende Kriminalität verantwortlich gemacht. Hier die, sich in ihrer Einseitigkeit ständig wiederholende, Berichterstattung des öffentlichen deutschen Senders „Deutsche Welle“ im Ausland! Die Chavez-Bewegung hat die Milliarden aus dem Ölgeschäft im wesentlichen an das arme Volk Venezuelas weitergegeben. Wahrscheinlich wollen die US Ölkonzerne wieder die alleinige Kontrolle über die Ölproduktion in Venezuela haben. Das ist sicherlich der Grund für die Unruhen in Caracas. Hier gibt es mal ein andere Betrachtung zu der dortigen Situation! Antikrieg.TV!

Advertisements

Politischer Aschermittwoch: Sie strömen aus Spatzenhausen und Peine herbei!


Nichts gegen den „gemeinen“ Bürger, denn wir sollten bedenken, auch die dürfen wählen. Spiegel: Der kleine Doktor Scheuer und seine Anhänger aus Peine! Wie sagte doch das niederbayerische Urgestein Unertl, Bundestagsabgeordneter der Passauer CSU, „sie wählen uns auch dann, wenn wir als Vogelscheuchen mit umgehängten CSU Schild daherkommen.“

Lohn-Dumping durch EU-Freizügigkeit!


Fundsache bei blu-News. Was zwar jeder Stammtisch weiß, die Politiker und Medien aber verschweigen, die EU Freizügigkeitsregelung dient auch zur Senkung der Gehälter und Löhne in der EU. Um von dieser Tatsache abzulenken, wurde die Lüge vom Fachkräftemangel erfunden.

Elternrecht gegen Politikerwillkür


Eltern wehren sich weiter gegen die Politikerwillkür in Baden-Württemberg und anderswo! Fordert die Politiker zur Stellungnahme heraus. Hände weg von unseren Kindern!

Gemeinsamer Aufruf des CDU Bundestagsabgeordneten Kaufmann mit dem linksgrünen Milieu in Baden-Württemberg


Der CDU Bundestagsabgeordnete Kaufmann begründet auf abgeordnetenwatch.de warum er einen Aufruf von Cem Özdemir, Grüne, und Ute Vogt, SPD, zeichnete, der sich gegen die Petition der Eltern in Baden-Württemberg richtet, die ihre Kinder gegen frühsexuelle Schulerziehung und Gleichmacherei schützen wollen.

Kaufmann Zitat:

„Ich habe mich darüber gefreut, dass meine Kollegen Olav Gutting und Kai Whittaker sich dem gemeinsamen Aufruf der baden-württembergischen Bundestagsabgeordneten angeschlossen haben. Da es Ute Vogt, Cem Özdemir und mir selbst ein Anliegen war, rasch Position zu beziehen, mussten wir die Rückmeldefrist für den gemeinsamen Aufruf recht eng setzen. Dies ist einer der Gründe, warum nicht mehr meiner Landesgruppenkollegen den Aufruf mitgezeichnet haben.“

Hier können Sie den ganzen Text nachlesen und sich ein Urteil über diesen CDU Abgeordneten bilden (und er ist nicht allein in seiner Partei mit dieser Einstellung, darauf ist er stolz): www.abgeordnetenwatch.de

%d Bloggern gefällt das: