BKA will Zugriff auf Mautdaten


BKA will Zugriff auf Mautdaten. Fundsache! Hier wird nochmals, ergänzend zu diesem Aufsatz von Gerhard Bauer, erklärt, was man alles mit Daten anstellen kann.

Leseprobe:

…………………Erst wird uns die Ausländermaut schmackhaft gemacht, dann kommt die Verbrechensbekämpfung und ganz am Ende kommt das Recht eines jeden Staatsbeamten unsere Briefe zu lesen, unsere Bankkonten zu durchforsten und unsere Wohnung; ganz ohne Hausdurchsuchungsbefehl, zwecks Nachschau; zu betreten. In manchen Bereichen ist dies ja bereits der Fall.
Wieso dies nicht allgemein möglich machen? Wer nichts zu verbergen hat, der kann doch sein Haus öffnen, der braucht doch keine privaten Geheimnisse.
Spinnereien? Natürlich. Wer sich die kurze Geschichte der BRD und der EU ansieht, kann nur zu dem Schluss kommen, dass der Autor des Artikels einen leichten Dachschaden hat und an Paranoia leidet. Wir leben doch im freiesten Deutschland aller Zeiten und Europa, sprich die EU, ist ohnehin ein Hort von Freiheit und Selbstbestimmung. Die Frage ist nur, für wen?………………….

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s