Im Fadenkreuz des Verfassungsschutzes?


…Der von Nazis gegründete und Neonazis finanzierende sogenannte “Verfassungsschutz” beobachtet nach Aussage seines Chefs Mielke Maaßen in Internetblogs und Foren “äußerst prorussischen Positionen“….

Diese Ausdrücke werden als inflationärer Kampfbegriff von jeden gegen jeden verwendet. Dazu ist der Leserkommentar von G. Bauer v. 23.11.2014 hilfreich: ….Ein Hinweis sei mir erlaubt. Es gibt keinen Rot-/Grünfaschismus, es gibt den Bolschewismus, den Kommunismus, Marxismus/Leninismus etc. und es gibt den Faschismus (Italien), den Nationalsozialismus (Deutsches Reich), die Falange (Spanien) etc., das sollte man auch so benennen und nicht die Sprache der Gegner benutzen, bei denen Faschismus oder was dafür gehalten wird, als das absolut Böse dargestellt wird. Dies wird mit dem einzigen Ziel gemacht vom eigenen Dreck, den eigenen Untaten abzulenken und wir sollten diese Ablenkungsmanöver nicht noch unterstützen, indem wir ihre Sprache übernehmen. Die Bolschewisten unter Stalin machten die Sozialdemokraten zu Sozialfaschisten. Das sollte den Urheber dieser Wortschöpfung und des Feindbildes klar zu erkennen geben, wie auch die Ziele der Anwendung dieses Begriffes auf den politischen Feind…..

Obwohl dieser Leserkommentar viel Wahrheit enthält, sollten wir überhaupt lieber fragen, was ist richtig oder falsch, jenseits der Kampfbegriffe. Auch solch ein hilfreicher Internetauftritt wie diese „Propagandaschau“ wird noch um ein kleines Stück glaubwürdiger, wenn er sich auch an diese Regel hält.

Die Propagandaschau

die_welt-logoDer von Nazis gegründete und Neonazis finanzierende sogenannte „Verfassungsschutz“ beobachtet nach Aussage seines ChefsMielke Maaßen in Internetblogs und Foren „äußerst prorussischen Positionen„:

Maaßen: „In Teilen bemerken wir in Internetblogs oder Foren, dass in deutscher Sprache äußerst prorussische Positionen gepostet werden. Hier stellen wir uns die Frage, wer dahintersteckt.“ (welt.de)

Dahinter stecken offensichtlich Leute, die – anders, als der selbsternannte Verfassungsschutz – die Verfassung tatsächlich ernst nehmen. Ob man beim VS so dumm ist, wie in deutschen Redaktionen, wo regelmäßig extrem pro-amerikanische Positionen verbreitet werden, die russische Trolle am Werk sehen? Nicht auszuschließen. Zumindest ist es keine Frage, wer im Falle pro-amerikanischer Kriegstreiberei in deutschen Redaktionen oder auch im Fall des sogenannten „Verfassungsschutz“ tatsächlich dahintersteckt. Frag doch mal deinen Boss in Langley, Maaßen! Oder erzählt er dir nicht alles?

Das „äußerst“ muss Maaßen in seinen Satz einflicken, um die Verfassungswidrigkeit seiner Spitzelei gegen…

Ursprünglichen Post anzeigen 432 weitere Wörter

4 responses to this post.

  1. Wer die Sprache beherrscht, beherrscht das Denken.
    Uralte Einsicht. Heutzutage wohl längst viel zu hoch.

    Sonst wüßte man, daß es im Grundsatz nur Sozialismus und Liberalismus gibt.
    Und daß die hochkriminell mißachteten Grund- und Menschenrechte eine eindeutig LIBERALE Handschrift tragen.

    Selbst bei der Rechtschreibung, sogar bei der Syntax wird überall nur noch rumgeschludert. Wer zählt mal eben die Fehler allein in diesem Satz?
    „Diese Ausdrücke werden als inflationärer Kampfbegriff von jeden gegen jeden verwendet.“

    Man zitiert dann einen (beachtlichen) Leserkommentar, ist aber nicht mal imstande, die kaum zu findende Fundstelle anzugeben.

    Kleiner Service nach langem Suchen.
    Hier ist sie: 🙂
    https://rundertischdgf.wordpress.com/2014/11/23/erfolgreich-demo-in-hannover-fur-die-familien-und-kinderschutz/#comment-8081

    Armes Deutschland, daß man das alles selbst auf respektablen Blogs wie diesem erleben muß.

    Antworten

    • Lieber Sozialistenfresser?

      Na und? Bringt uns Ihre Schulmeisterei einen Schritt weiter? Immer daran denken, auch hier sitzen nur Feierabendredakteure, die das alles in ihrer Freizeit machen! Wir bemühen uns aber um die Verbreitung von Informationen (und möglichst auch um die Wahrheit).

      Antworten

  2. Posted by Melanie G. on 25. November 2014 at 13:16

    Ja , auch der Verfassungsschutz erweitert sein Aktionen, er will eben wissen . was -wer -wo und warum tut. Sinnvolle Beschäftigungstherapie! Was sollen sie denn sonst den ganzen Tag machen. Da wird so mancher unter die Lupe genommen werden.
    Ob die mich beobachten oder nicht , ist mir mittlerweile völlig wurscht. Notfalls können sie auch zu mir zum Kaffe kommen, dann bekommen sie alle Neuigkeiten, mein ganzes Treiben und Tun freiwillig serviert.
    So wie sich die Welt und Deutschland entwickelt hat, bleibt nur noch der Humor übrig.
    Man schaltet ab und lässt sie walten, die Dinge nehmen ihren Lauf, das wird keiner von uns mehr verhindern.
    Liebe BND Leute, ich wünsche euch viel Erfolg. Übrigens, heute gehe ich noch zum Stammtisch, nur zur Info, falls das wichtig ist.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s